flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Stapler mit „Traummaßen“Archiv
Stapler mit „Traummaßen“
Die optimierte Kurvengeschwindigkeit (OCS) soll für ein sicheres Gefühl und hohe Produktivität sorgen.
Die optimierte Kurvengeschwindigkeit (OCS) soll für ein sicheres Gefühl und hohe Produktivität sorgen.
Als Spezialisten für Kleinlager und mehr stellt Crown seine neue ESR 5200 Serie vor. Die variablen Schubmaststapler bieten ein intelligentes System für optimierte Kurvengeschwindigkeit (OCS). Dies soll ein sicheres Fahrgefühl ermöglichen und verspricht gesteigerte Bedienerproduktivität bei allen Modellen dieser Serie. Es erkennt, ob der Stapler in eine Kurve hinein oder aus einer Kurve heraus fährt und passt die Geschwindigkeit entsprechend an.

Ein kleines Lager mit schmalen Gängen stellt an Stapler ganz besondere Herausforderungen. Crown hat seine neuen Geräte speziell auf diesen Einsatzbereich zugeschnitten - sie sind nicht nur schlank, sondern auch stark. Mit einer Gesamtbreite von lediglich 1.120 Millimetern könnten selbst in 2,5 Meter breiten Gängen noch zwei Fahrzeuge aneinander vorbeifahren. Dennoch kann eine Hubhöhe von 7.500 mm für viele Anforderungen im Kleinlager ausreichen. Schmale Radarme ermöglichen die direkte Aufnahme von Europaletten zwischen den Auslegern. Auch ein Blick auf die robuste Konstruktion zeigt, dass kompakte Maße und hohe Stabilität keinen Widerspruch darstellen müssen.
Eine gute Zugänglichkeit und die InfoPoint Baugruppenkennzeichnung erleichtern die Wartung.
Eine gute Zugänglichkeit und die InfoPoint Baugruppenkennzeichnung erleichtern die Wartung.
Der ESR 5240 ist für Anwendungen mit Hubhöhen von bis zu 9,5 Metern optimiert, die zwar keine branchenführenden Transportzeiten, Hubhöhen oder Traglasten erfordern, jedoch die Crown-typische Robustheit und Komfort voraussetzen, wie es heißt. Eine geschmeidige und präzise Bedienbarkeit der Hydraulikfunktionen soll das Vertrauen und die Produktivität der Anwender fördern. Beide Modelle profitieren laut Hersteller von den Technologien Ihrer „großen Brüder“ und würden deren Verlässlichkeit und Ergonomie teilen, ohne dass Kompromisse bei Leistung und Bedienerkomfort eingegangen werden müssen.

Mit Tragfähigkeiten bis zu 2,0 Tonnen und einer maximalen Hubhöhe von 13 Metern sollen die beiden Modelle fast jede Lageranforderung erfüllen, selbst auf 12 Metern Höhe könnten noch Lasten bis 1,2 Tonnen bewegt werden. Darüber hinaus bieten sie hilfreiche, neu entwickelte Technologien, beispielsweise die optionale regenerative Senkfunktion beim ESR 5260. Diese lässt die beim Absenken der Ladung frei werdende Energie nicht verpuffen, sondern nutzt sie, um die Batterie wieder aufzuladen. Das versprochene Ergebnis: höhere Produktivität und Effizienz, da zwischen den Ladevorgängen mehr Paletten ein- und ausgelagert werden könnten. Beide Modelle sind optional mit dem HLPS-System (High Level Performance System) für präzises und effizientes Ein- und Auslagern in großen Höhen erhältlich.

Bei Crown steht nach eigenen Angaben der Fahrer im Vordergrund, alle neuen Schubmaststapler wären deshalb auf höchsten Bedienkomfort ausgelegt. Dafür soll beispielsweise der Crown-eigene, patentierte, seitlich versetzte Freisichtmast sorgen, der dem Nutzer eine besonders gute Übersicht bietet. Auch der Fahrersitz böte Features, die man sonst nur aus der automobilen Oberklasse kennt. Beispielsweise ermögliche die FlexBack-Rückenlehne durch die ergonomische Form und die flexibel einstellbare Lordosen-Unterstützung ein ermüdungs- und schmerzfreies Sitzen auch bei der längsten Schicht. Zusätzlich verfügt der ESR 5280S über einen patentierten MoveSeat, der sich für Fahrten mit der Antriebseinheit voraus um 10 Grad in diese Richtung schwenken lässt, während bei Fahrten mit der Gabel voraus eine Rotation um 20 Grad in Fahrtrichtung möglich ist. Dabei behält der Fahrer auch in engen Lagergassen jederzeit einen guten Überblick.

Die Access 123® Systemsteuerung, die Crown in allen Fahrzeugen verbaut, soll eine sichere, zuverlässige Fahrzeugleistung und Diagnostik ermöglichen. Das drahtlose InfoLink®-Flotten- und Bedienermanagementsystem - optional für alle Modelle der ESR 5200-Serie erhältlich – verarbeitet zeitnahe und historische Betriebsdaten sowohl zum Fahrzeug als auch zum Bediener zu Informationen. Die Flottenmanager haben jederzeit die Effizienz ihrer Flotte im Blick und können so sicherstellen, dass exakt die Anzahl von Fahrzeugen eingesetzt wird, die für ihre speziellen Anforderungen nötig ist. Die Möglichkeit, Batterieladezyklen und Wartungsintervalle zu optimieren, soll die täglichen Betriebskosten reduzieren.

www.crown.com
Bilder: Crown
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
16.02.2018

efatec GmbH

Clevere Transportlösungen

Auf der LogiMAT in Stuttgart vom 13. bis 15. März 2018 präsentiert efatec den Fachbesuchern auf dem Messestand in Halle 9, Stand C21 einen Auszug ...  MEHR
14.02.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Einfach vernetzen

Toyota Material Handling präsentiert vom 13. bis 15. März 2018 smarte Lösungen zur Vernetzung der Intralogistik auf der LogiMAT 2018 in Halle 10 ...  MEHR
12.02.2018

Linde Material Handling GmbH

Fit für die Intralogistik von morgen

Es sind die vielen kontinuierlichen Innovationsschritte, die den Wandel hin zu digital gesteuerten und vernetzten Prozessen, autonomen Lösungen, ...  MEHR
09.02.2018

ICS International AG, IT-Logistik Systeme

Zukunftsfähige Technologien

Auf der LogiMAT 2018 stellt ICS erstmals das Echtzeit-Transportleitsystem ICS eTLS vor, das die positionsgenaue Transportmittel-Lokalisierung in der ...  MEHR
07.02.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Best in Intralogistics

Gleich viermal wurde Jungheinrich gestern Abend in Hannover mit dem Zertifikat „Best in Intralogistics“ ausgezeichnet....  MEHR
06.02.2018

Mitsubishi Gabelstapler, Niederlassung Deutschland

Präzision und Qualität

Die Firma Müller & Biermann, 1937 mitten im Ruhrpott gegründet, versteht sich auf die Verarbeitung von Metall. Und auf das Erkennen von Zeichen der ...  MEHR
02.02.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Nachhaltig verbesserte Verfügbarkeit und Lebensdauer von Antriebsbatterien

„Nutzen statt Kaufen“ lautet das Motto, das in der Intralogistik immer mehr zum Branchentrend wird. Vor allem für Firmen, die Flurförderzeuge nicht ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Logimat 2018
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ