flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Folgt auf den Exportboom das Inland?Archiv
Folgt auf den Exportboom das Inland?
VDMA-Präsident Dr. Dieter Brucklacher
VDMA-Präsident Dr. Dieter Brucklacher
Der Maschinenbau läuft rund in Deutschland. 2004 verzeichnete die Branche ein Plus von 5 , 2 % und erreichte neue Rekordhöhen.

Von einem mageren Zuwachs um die 2 % war die Branche zu Beginn des Jahres 2004 ausgegangen. Dann kam alles ganz anders: Um sage und schreibe 5,5 % wuchs 2004 der Umsatz der deutschen Maschinenund Anlagenbauer. Das Geschäft erreichte einen Rekordwert von 136 Mrd. Euro. 'Ein wesentlicher Auftragsschub kam aus dem Ausland', verdeutlicht Dr. Dieter Brucklacher, Präsident des Verbandes Deutscher Maschinen und Anlagenbau e.V. (VDMA), Frankfurt/M. Die Auslandsorders nahmen um 14 % zu. 'Die stärkste Dynamik kam aus den Schwellenund Entwicklungsländern und hier insbesondere aus China', erläutert Brucklacher. Die Exportquote habe erstmals die 70 Prozent Marke übersprungen. Die Inlandsbestellungen stiegen um 3 %.
Im laufenden Jahr rechnet der Verband mit einem Wachstum von 3 %. Brucklacher betont, dass es sich dabei nicht um einen generellen Abschwung, sondern um eine zyklische Abschwächung des Auslandsgeschäfts handele. jetzt müsse das Inlandsgeschäft zulegen In Anbetracht der nachlassenden Impulse aus dem Ausland wird es darauf ankommen, ob und in welchem Maße der Wechsel der Auftriebskräfte vom Export zur aufgestauten Inlandsnachfrage gelingt', erläutert der Präsident das Problem.
Gelänge es nicht, in Deutschland für mehr Investitionsdynamik zu sorgen, veralte die industrielle Infrastruktur. 'Die deutsche Wirtschaft läuft sonst Gefahr, den Anschluss an den Stand der Technik zu verlieren', warnt Brucklacher. Die Unternehmen hätten zwar 2004 etwas (+ 1,2 %) mehr in Ausrüstungen investiert als im Vorjahr. Dies habe allerdings nicht gereicht, um den aufgestauten Investitionsrückgang wett zu machen. Im Jahr 2003 seien die Abschreibungen höher gewesen als die Bruttoinvestitionen. Brucklacher: 'Das heißt, es wurden nicht einmal die Ersatzinvestitionen in vollem Umfang getätigt.'

Quelle: Industrieanzeiger 8/9 2005
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
23.04.2018

Banner GmbH

Maximale Energieeffizienz

Die innovative und nachhaltige Banner SELECT Ladetechnik mit Active Inverter Technologie sowie ein hochwertiges Batteriespektrum und umfassende ...  MEHR
23.04.2018

CESAB Deutschland GmbH

Flurförderzeuge einmal anders

Statt Gabelstaplern und Co. rückt Cesab, italienischer Hersteller von Flurförderzeugen und Lagertechnikgeräten, Menschen und Beziehungen in den ...  MEHR
20.04.2018

Continental Reifen Deutschland GmbH

Für einen effizienten und sicheren Materialfluss

Das Technologieunternehmen Continental stellt zur diesjährigen Hannover-Messe die Herausforderungen der wachsenden Logistikketten in den Fokus. Das ...  MEHR
18.04.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Intralogistik-Kosten konsequent optimieren

Ob klassische Bleibatterien, Lithium-Ionen-Akkus oder Brennstoffzellen: Fronius berät und unterstützt Flurförderzeug-Betreiber dabei, die ...  MEHR
16.04.2018

STILL GmbH

Überzeugene Flottenmanagement-Lösungen

Das Thema Flottenmanagement wird für eine effiziente Lagerlogistik immer wichtiger. Auf der CeMAT 2018 in Hannover unterstreicht die Hamburger STILL ...  MEHR
13.04.2018

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Die nächste Stufe von Industrie 4.0

Die Fabrik der Zukunft ist digital und vernetzt - und sie ist heute schon teilweise Realität. Auf der CeMAT in Hannover zeigt HOPPECKE vernetzte ...  MEHR
12.04.2018

CLARK Europe GmbH

Clark startet mit der S-Series durch

Smart, strong und safe sind die Attribute, die die Clark S-Series charakterisieren. Die komplett neu entwickelte Generation verbrennungsmotorischer ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ