flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Konjunkturelle Situation im Flurförderzeug-HandelArchiv
Konjunkturelle Situation im Flurförderzeug-Handel

60 % der deutschen Flurförderzeughändler berichteten in der bbi-Umfrage vom Juli dieses Jahres von Umsatzrückgängen im zweiten Quartal 2009. 30 % verzeichneten im Vergleich zum Vorjahresquartal gleich bleibende Umsätze. Umsatzgewinne gaben 10 % an. Im Rückblick auf das erste Quartal 2009 sind diese Werte als leichte Verbesserung zu werten. Die wirtschaftliche Situation im Flurförderzeughandel bleibt dennoch sehr angespannt.

Zu beachten ist, dass das Vergleichsquartal des vorliegenden bbiKonjunkturtests, also das zweite Quartal 2008, ein wirtschaftlich noch starkes Quartal war. Die im Test ermittelten Zahlen sollten somit vor dem Hintergrund der konjunkturellen Situation im Vergleichszeitraum interpretiert werden.

In den Produktsparten sahen die teilnehmenden Unternehmen bei den verbrennungsmotorischen Gabelstaplern mit einer Tragkraft bis 2 t die größten Absatzprobleme. Fast 70 % der Befragten gaben hier sinkende Umsätze an. Ebenfalls überwiegend rückläufige Umsätze wurden bei batteriegetriebenen Kontergewichtsstaplem und Schubmaststaplem registriert. Relativ stabil verlief dagegen laut den Umfrageergebnissen das Geschäft mit Teleskopmaschinen, Geländestaplern und deichselgeführten Handhubwagen, bei denen 60 % der Branchenunternehmen die selben Umsatzwerte wie im Vorjahreszeitraum erreichten. Am besten entwickelte sich die Rental-Sparte mit Umsatzsteigerungen für 30 % der Teilnehmer. Gebrauchtmaschinen und die Vermietung führten dagegen bei jeweils 50 % der Unternehmen zu Umsatzrückgängen gegenüber dem zweiten Quartal des Vorjahres.

Der Blick auf das dritte Quartal 2009 fällt im Vergleich zum dritten Quartal 2008 für die Händler von Flurförderzeugen ebenfalls schlechter aus. Immerhin geben jedoch 20 % der befragten Unternehmen an, eine Umsatzsteigerung zu erwarten. 35 % erwarten stagnierende Umsätze und 45 sehen einer Abschwächung der Umsätze entgegen.

Quelle: Bundesverband der Baumaschinen-, Baugeräte- und Industriemaschinen-Firmen e.V. (bbi)
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
24.05.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Neuer Elektro-Schwerlaststapler Toyota Traigo80

Der neue Traigo80 mit 6 bis 8 Tonnen Tragkraft ist für besonders schwere Einsätze geeignet und zeichnet sich durch Leistung, Wendigkeit und Effizienz ...  MEHR
22.05.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Ausbau der Ersatzteillogistik in Zentral- und Osteuropa

Kürzere Lieferzeiten und eine höhere Ersatzteilverfügbarkeit – das sind die Vorteile durch den Umzug und die Erweiterung des ...  MEHR
18.05.2018

UniCarriers Germany GmbH

TX 3 stellt sich Härtetest

Im Mai letzten Jahres hat UniCarriers seine Counterbalance-Familie um zehn neue Modelle der TX-Serie ergänzt. Ob die Elektrofahrzeuge wirklich ...  MEHR
15.05.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Betriebskosten sparen beim Batterien laden

Die Flurförderzeug-Flotte des KEP-Dienstleisters TNT im Logistik-Hub Wien ist fast immer im Einsatz. Geladen werden die batteriebetriebenen Stapler ...  MEHR
11.05.2018

Linde Material Handling GmbH

360 Grad-Blick um den Stapler

Gerät ein Fußgänger in den „toten Winkel“ eines Gabelstaplers, wird es gefährlich. Denn sieht der Fahrer die Person zu spät oder gar nicht, kommt es ...  MEHR
08.05.2018

CLARK Europe GmbH

Smart – strong – safe

Die komplett neu entwickelte Generation verbrennungsmotorischer Gegengewichtsstapler war das Highlight von Clark auf dem Messestand der CeMAT 2018. ...  MEHR
03.05.2018

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Erfolgreicher Messeauftritt

Die vernetzte und intelligente Logistik der Zukunft war das zentrale Thema der CeMAT 2018. HOPPECKE zeigte auf der Messe vernetzte Energielösungen ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ