flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de

Umsätze im Flurförderzeughandel deutlich geschrumpftArchiv
Umsätze im Flurförderzeughandel deutlich geschrumpft

Die Umsätze von Januar bis September 2009 der teilnehmenden Flurförderzeughändler am Konjunkturtest des bbi sind im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2008 durchschnittlich um 25 % gesunken. Das ergab die Auswertung einer Sonderfrage zur Konjunkturentwicklung im ersten Dreivierteljahr bei der aktuellen bbi-Konjunkturuntersuchung. Es sei darauf hingewiesen, dass dieses Ergebnis aufgrund der Teilnehmerzahlen nicht als repräsentativ für die gesamte Branche gelten kann, sondern lediglich eine Tendenz widergibt. Die Spanne der Meldungen reicht von minus 40 % bis plus 5 %. Die Hälfte der Meldenden verzeichnete ein Minus von mehr als 30 %. Die andere Hälfte registrierte dagegen Umsatzrückgänge unter der 30 %-Marke.

Im dritten Quartal 2009 stellten fast drei Viertel der deutschen Flurförderzeughändler eine Verschlechterung Ihrer Umsatzsituation im Vergleich zum dritten Quartal 2008 fest. 10 % der teilnehmenden Unternehmen meldeten eine Zunahme der Umsätze, während die verbleibenden gut 15 % gleiche Umsatzzahlen wie im Vorjahresquartal erreichten.

In den einzelnen Flurförderzeugsparten bestätigt sich die beschriebene negative Umsatzentwicklung. So ging beispielsweise der Umsatz bei verbrennungsmotorischen Gabelstaplern mit einer Tragkraft von 2 bis 5 t für über drei Viertel der Branchenunternehmen zurück. Bei den gleichen Maschinen mit einer Tragkraft über 5 t waren es über 70 %. Kein teilnehmendes Unternehmen konnte in dieser Produktkategorie zulegen. Für immerhin ein Viertel der Teilnehmer blieben die Umsätze hier konstant.

Knapp über die Hälfte der teilnehmenden Flurförderzeughändler gab auch für batteriegetriebene Kontergewichtsstapler Umsatzrückgänge im dritten Quartal 2009 an. Bei Maschinen mit einer Tragkraft bis 3 t allerdings registrierten 10 % der Unternehmen Umsatzsteigerungen, während für Geräte mit einer Tragkraft über 3 t keine positive Meldung eingegangen war.

Freundlichere Umsatzentwicklungen werden in den Sparten „Teile, Reparaturen, Gebrauchtmaschinen und Vermietung' verzeichnet. Fast ein Drittel der Unternehmen gaben an, bei Ersatzteilen und Reparaturen sowie bei Gebrauchtmaschinen Umsatzzunahmen erzielt zu haben. Fast ein Viertel der Teilnehmer erzielte dieses Ergebnis auch in der Vermietung.

Die Sparte „Teleskopmaschinen' schließlich ist eine der wenigen, in denen keine negative Umsatzsituation im dritten Quartal 2009 vorherrschte, sondern mehrheitlich gleiche Umsätze wie im dritten Quartal 2008 erzielt wurden.

Ausblick 4. Quartal

In der Prognose für das vierte Quartal 2009 sehen knapp 60 % der Flurförderzeughändler eine Abnahme der Umsätze im Vergleich zum vierten Quartal 2008. Ein knappes Drittel erwartet hier stagnierende Umsätze und 10 % der Branchenunternehmen rechnen mit einer Zunahme der Umsätze. Für die einzelnen Produktkategorien erwarten die Unternehmen stagnierende Umsätze gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Auffällige Ergebnisse liegen bei verbrennungsmotorischen Staplern mit einer Tragkraft zwischen 2 und 5 t und bei batteriegetriebenen Kontergewichtsstaplern mit einer Tragkraft von bis zu 3 t vor. Hier gaben ein Viertel bzw. ein Fünftel der Meldenden an, mit steigenden Umsätzen zu rechnen. In den Produktgruppen batteriegetriebene Schubmaststapler, Teleskopen und Geländestapler erwarten die Flurförderzeughändler dagegen keine Umsatzsteigerung, sondern Stagnation oder Rückgang.

Quelle: Bundesverband der Baumaschinen-, Baugeräte- und Industriemaschinen-Firmen e.V. (bbi)
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
17.10.2017

STILL GmbH

Ausbau von Dienstleistungen

Das Geschäft mit Flurförderzeugen besteht längst nicht mehr nur aus dem Verkauf von Neufahrzeugen. Umfangreiche Dienst- und Serviceleistungen rund um ...  MEHR
12.10.2017

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Erfolgreicher Einstieg

Dank des Kurzzeitmiet-Programms von Yale sind Yale Europe Materials Handling und MotoGP™ Unternehmensangaben zufolge erfolgreich in ihre neue ...  MEHR
10.10.2017

Linde Material Handling GmbH

Weitere Lithium-Ionen-Technik am Start

Bis zum Ende des Jahres plant Linde sein Portfolio an Flurförderzeugen mit Lithium-Ionen-Batterie weiter kräftig aufzustocken. Nach Herstellerangaben ...  MEHR
06.10.2017

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Mehr Energie in jeder Batterie

Energieeffizienz ist im Basler Logistikzentrum der Rhenus Contract Logistics AG oberstes Ziel: Der Standort ist nicht nur nach ISO 14001 ...  MEHR
04.10.2017

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Lithium-Ionen-Großauftrag

Mit mehr als 1.000 Lithium-Ionen-Fahrzeugen hat der Intralogistikkonzern Jungheinrich eigenen Angaben zufolge den größten Auftrag für Flurförderzeuge ...  MEHR
28.09.2017

efatec GmbH

Elektro Schlepper für LKW-Trailer-Handling

LKW-Auflieger und LKW-Anhänger lassen sich gewöhnlich nur mit einem LKW bewegen. Das erschwert das Handling auf begrenztem Raum und ist nur möglich, ...  MEHR
28.09.2017

UniCarriers Germany GmbH

TERGO-Produktfamilie erweitert

Die ergonomische Schubmaststapler-Baureihe TERGO von UniCarriers hat Zuwachs bekommen: Ab sofort ergänzt der TERGO UHD 160 mit Traglasten von 1,6 t ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ