flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de

Flurförderzeughandel 2003 mit leichtem UmsatzrückgangArchiv
Flurförderzeughandel 2003 mit leichtem Umsatzrückgang
Der deutsche Flurförderzeughandel verzeichnete im Jahr 2003 einen leichten Umsatzrückgang.

Wie eine Umfrage im Januar 2003 unter den bedeutendsten Branchenunternehmen ergab, sank der Umsatz im abgelaufenen Jahr um nominal etwa 1 % auf ca. 2,33 Mrd. EUR.

Von den Befragungsteilnehmern waren etwa 50 % von rückläufigen Umsätzen betroffen. Jeweils ca. 25 % verzeichneten dagegen stagnierende oder gestiegene Umsätze. Damit wirkte sich die Investitionszurückhaltung vor allem der Industrie aber auch anderer Abnehmerbranchen im dritten Jahr in Folge negativ auf den Flurförderzeughandel aus.

Am Anfang des Jahres 2003 hatten die Branchenunternehmen noch mit Umsatzzuwächsen in allen Unternehmenssparten und vor allem mit einer Erhöhung der Neumaschinenverkäufe gerechnet. Tatsächlich waren es 2003 aber erneut hauptsächlich die um 3 % rückläufigen Neumaschinenumsätze, die das Gesamtumsatzergebnis nach unten zogen. Während der Bereich technischer Service und das Vermietgeschäft überwiegend stagnierten, wiesen die anderen Unternehmenssparten und vor allem der Bereich Rental und Teileverkauf positive Vorzeichen auf.

Für 2004 erwarten mehr als 80 % der befragten Flurförderzeughändler eine nominale Umsatzausweitung von durchschnittlich etwa 3 %. Nur noch jeder zehnte Staplerhändler geht von einer weiter negativen Umsatzentwicklung aus.

Den Prognosen zufolge dürfte mit einem erwarteten Plus von voraussichtlich ebenfalls 3 % auch eine Trendwende beim Verkauf neuer Gabelstapler eintreten. In den anderen Unternehmenssparten werden Wachstumsraten zwischen 1 und 3,5 % prognostiziert.

Nach einem überwiegend sehr positiven Abschlußquartal 2003 wird das erste Quartal 2004 voraussichtlich ruhiger verlaufen.

Wie der parallel zur Umsatzbefragung durchgeführte Konjunkturtest der Branche ergab, erwarten für diesen Zeitraum 55 % der Branchenunternehmen stagnierende Umsätze gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Allerdings erwarten 35 % der Staplerunternehmen steigende und nur noch 10 % rückläufige Umsätze.

Quelle:
bbi – report
Nr. 1 / Januar 2004
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
17.10.2017

STILL GmbH

Ausbau von Dienstleistungen

Das Geschäft mit Flurförderzeugen besteht längst nicht mehr nur aus dem Verkauf von Neufahrzeugen. Umfangreiche Dienst- und Serviceleistungen rund um ...  MEHR
12.10.2017

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Erfolgreicher Einstieg

Dank des Kurzzeitmiet-Programms von Yale sind Yale Europe Materials Handling und MotoGP™ Unternehmensangaben zufolge erfolgreich in ihre neue ...  MEHR
10.10.2017

Linde Material Handling GmbH

Weitere Lithium-Ionen-Technik am Start

Bis zum Ende des Jahres plant Linde sein Portfolio an Flurförderzeugen mit Lithium-Ionen-Batterie weiter kräftig aufzustocken. Nach Herstellerangaben ...  MEHR
06.10.2017

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Mehr Energie in jeder Batterie

Energieeffizienz ist im Basler Logistikzentrum der Rhenus Contract Logistics AG oberstes Ziel: Der Standort ist nicht nur nach ISO 14001 ...  MEHR
04.10.2017

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Lithium-Ionen-Großauftrag

Mit mehr als 1.000 Lithium-Ionen-Fahrzeugen hat der Intralogistikkonzern Jungheinrich eigenen Angaben zufolge den größten Auftrag für Flurförderzeuge ...  MEHR
28.09.2017

efatec GmbH

Elektro Schlepper für LKW-Trailer-Handling

LKW-Auflieger und LKW-Anhänger lassen sich gewöhnlich nur mit einem LKW bewegen. Das erschwert das Handling auf begrenztem Raum und ist nur möglich, ...  MEHR
28.09.2017

UniCarriers Germany GmbH

TERGO-Produktfamilie erweitert

Die ergonomische Schubmaststapler-Baureihe TERGO von UniCarriers hat Zuwachs bekommen: Ab sofort ergänzt der TERGO UHD 160 mit Traglasten von 1,6 t ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ