flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Linde
HANDELSBLATT: STILL STAPLER IM KLEINEN GANGArchiv
HANDELSBLATT: STILL STAPLER IM KLEINEN GANG
Meldung vom 16.7.2003

Bei dem zum Linde- Konzern gehörenden Hamburger Gabelstapler- und Lagertechnik- Hersteller Still GmbH, reifen allmählich die Früchte aus der Restrukturierung. Still ist beim Umsatz zu 93 % von Europa abhängig und bekommt eine Kaufzurückhaltung auf den großen Staplermärkten wie Deutschland, Großbritannien und Frankreich besonders zu spüren. Damit steht Still nicht allein. Der große Wettbewerber aus Hamburg, die Jungheinrich AG, stellt seit Ende April nach den Worten des Vorstandschefs Cletus von Pichler eine Verschlechterung des Marktklimas fest. Das Unternehmen geht jedoch davon aus, dass das Konjunkturtal mittelfristig durchschritten wird und erwartet für die Flurförderzeugbranche langfristig wieder Wachstumsraten von mehr als 5 %.

Kurzfristig sieht es gedämpft aus, weiß der Vorsitzende der Still-Geschäftsführung Klaus Fuchs: 'Unsere Kunden zögern mit den Investitionen.' Gleichwohl erwartet Fuchs für die Still-Gruppe einschließlich ihrer Töchter in Frankreich und Brasilien in diesem Jahr einen gegenüber 2002 unveränderten Umsatz von 1,05 (2001: 1,08) Mrd. Euro. Das für die Gruppe nicht genannte Vorsteuerergebnis soll 'erheblich steigen'.

Hintergrund ist, dass Still in diesem Jahr von Kosten entlastet wird. Im Jahr 2002 hatten vor allem die Einmalaufwendungen zum Abbau von 400 der 3 300 Arbeitsplätzen im In- und Ausland Stills Vorsteuerergebnis von 30 auf 3,8 Mill. Euro gedrückt. Der als Einzelunternehmen weltweit sechstgrößte Flurförderzeugproduzent will sich in den kommenen Jahren mit einer Reihe von Maßnahmen an die härteren Marktbedingungen anpassen. In West und Osteuropa werden, so Geschäftsführer, Jens Reinecke, mittelfristig 90 % aller Fahrzeuge direkt an die Kunden ausgeliefert. Damit entfallen Zwischenläger. Die Wachstumsmärkte Italien und Spanien will Still künftig in den Ballungsregionen mit eigenem Vertrieb beackern und den Händlern die dünner besiedelten Regionen überlassen.

Im Rahmen der Kooperation mit der japanischen Komatsu-Gruppe, an der Linde beteiligt ist, wird Still seine Elektrostapler und Lagertechnik unter der Marke 'Komatsu' von den Komatsu-Händlern in Asien und Nordamerika vertreiben lassen. Dies ist sinnvoll, da Still auf Geräte mit Elektroantrieb, Komatsu auf Verbrennungsmotoren spezialisiert ist.

Allerdings sind derzeit nur 20 % der Still-Geräte für die USA geeignet. Der Grund: Die Still-Stapler sind zu komfortabel. Die Amerikaner verwenden Stapler von erdrückender Schlichtheit unter Ausschaltung jeglicher Ergonometrie. Die großen Automobilwerke, wie Ford und General Motors wird Still aber weiter direkt beliefern. Mit dem Werk in Brasilien will sich Still auf die Kfz-Hersteller und Handelsketten in Südamerika spezialisieren.

Lutz Beukert, Handelsblatt vom 16.7.2003
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
20.10.2017

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Neuer Chairman

Terry Unnai ist neuer Chairman im internationalen Material Handling Geschäft von Toyota Material Handling Europe. Er übernimmt die Aufgabe von Norio ...  MEHR
17.10.2017

STILL GmbH

Ausbau von Dienstleistungen

Das Geschäft mit Flurförderzeugen besteht längst nicht mehr nur aus dem Verkauf von Neufahrzeugen. Umfangreiche Dienst- und Serviceleistungen rund um ...  MEHR
12.10.2017

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Erfolgreicher Einstieg

Dank des Kurzzeitmiet-Programms von Yale sind Yale Europe Materials Handling und MotoGP™ Unternehmensangaben zufolge erfolgreich in ihre neue ...  MEHR
10.10.2017

Linde Material Handling GmbH

Weitere Lithium-Ionen-Technik am Start

Bis zum Ende des Jahres plant Linde sein Portfolio an Flurförderzeugen mit Lithium-Ionen-Batterie weiter kräftig aufzustocken. Nach Herstellerangaben ...  MEHR
06.10.2017

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Mehr Energie in jeder Batterie

Energieeffizienz ist im Basler Logistikzentrum der Rhenus Contract Logistics AG oberstes Ziel: Der Standort ist nicht nur nach ISO 14001 ...  MEHR
04.10.2017

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Lithium-Ionen-Großauftrag

Mit mehr als 1.000 Lithium-Ionen-Fahrzeugen hat der Intralogistikkonzern Jungheinrich eigenen Angaben zufolge den größten Auftrag für Flurförderzeuge ...  MEHR
28.09.2017

efatec GmbH

Elektro Schlepper für LKW-Trailer-Handling

LKW-Auflieger und LKW-Anhänger lassen sich gewöhnlich nur mit einem LKW bewegen. Das erschwert das Handling auf begrenztem Raum und ist nur möglich, ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ