flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
BAE
Senkung von Dieselemissionen bei GabelstaplernArchiv
Senkung von Dieselemissionen bei Gabelstaplern

Die TRGS 554 definiert für Arbeitsbereiche eine technische Richtkonzentration für Dieselmotoremissionen von 0,1 mg/m3. Für dieselbetriebene Stapler ist dieser Wert bindend und die effizienteste Maßnahme, Emissionen zu reduzieren, ist diese an der Quelle der Entstehung zu beseitigen. Mit einem Dieselpartikelfilter ist das wirkungsvoll erreichbar. Hierbei hat die Wirtschaftlichkeit bei der Auswahl eines solchen Filters für den Betreiber oberste Priorität und wird beeinflusst durch das Regenerationsverfahren, die Standzeit und den Wartungsbedarf.

Für Hubstapler sind Dieselpartikelfilter mit aktiver Regeneration den Lösungen mit passiver Regeneration vorzuziehen. Dieselpartikelfilter mit aktiver Regeneration arbeiten unabhängig von der Abgastemperatur und sind daher für den intermittierenden Betrieb bei Staplern sinnvoll. Passive Systeme benötigen für eine effiziente Funktion stabil hohe Abgastemperaturen, was bei Hubstaplern selten gegeben ist.

Auch bei aktiven Systemen gibt es Unterschiede, die maßgeblich die Wirtschaftlichkeit beeinflussen. So lassen sich einige Produkte nur aufwändig mit externer Energie regenerieren und die Stapler müssen zudem sehr oft in der Regenerationsphase still gelegt werden. Hier unterscheidet sich nach Herstellerangaben das MANN+HUMMEL System SMF®-AR mit Filterelement für Leistungsbereiche von 0 bis 130 kW von herkömmlichen Systemen. „Es hat diese Nachteile der herkömmlichen aktiven Systeme aufgelöst“, so Ulrich Lampen, Produktmanager Retrofit bei MANN+HUMMEL in Speyer.

Bei der aktiven Regeneration wird im SMF®-AR Filterelement so lange der Ruß gesammelt, bis eine für die elektrische Regeneration optimale Beladung auf dem Element erreicht ist. Erst dann wird der Rußabbrand aktiv eingeleitet. Die Zündung des Rußes wird beim SMF®-AR durch Strahlungswärme aus Heizelementen erreicht. Drei Heizelemente umfassen das komplette Element und sorgen für eine flächige, gleichmäßige Aufheizung des bestrahlten Rußes. Die Heizelemente sind so konzipiert, dass die Temperatur in kurzer Zeit auf ein Niveau ansteigt, das eine vollautomatische Zündung der Rußschicht ermöglicht. Es werden knapp 10 Prozent der Filtermantelfläche bestrahlt und der Rußabbrand auf der gesamten Filteroberfläche eingeleitet. Automatisch dosierte Additive senken die Zündtemperatur des Rußes und sorgen für einen gleichmäßigen Abbrand. Im Lieferumfang befindet sich auch ein Additivtank mit einer Füllmenge, die ausreichend für eine Betriebsdauer bis zu drei Jahren ist.

Laut Hersteller arbeitet der SMF®-AR ohne externe Energie und während seiner Regeneration kann der Stapler weiter betrieben werden, das heißt, er ist rund um die Uhr ohne Betriebsunterbrechung einsetzbar. Hervorgehoben wird seine Flexibilität und kompakte Bauweise. Eine Abstimmung auf den Motor sei nicht erforderlich. Das Filterelement verspricht hohe Standzeiten durch seine große Aschespeicherkapazität. Es ist zudem ein Lebensbauteil, das einfach gereinigt werden kann.

www.mann-hummel.com
Bilder: Mann + Hummel
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
24.04.2017

Gebr. Frei GmbH & Co. KG

Ausgezeichnet

Die Jury hat entschieden: Gebrüder Frei hat mit der Armlehne BRAVA eine hervorragende Gestaltung geschaffen, was das Fachgremium des Red Dot Award: ...  MEHR
21.04.2017

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Lieferung auf dem „letzten“ Kilometer

In seinem dritten Toyota Logistik Design Wettbewerb (TLDC 2018) sucht Toyota Material Handling wieder vorausdenkende Impulsgeber unter europäischen ...  MEHR
18.04.2017

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Doppelsieg im Doppelpack

Schon das zweite Jahr in Folge hat Jungheinrich den begehrten Red Dot Design Award gleich im Doppelpack gewonnen. In der Kategorie Fahrzeuge wurden ...  MEHR
13.04.2017

Linde Material Handling GmbH

200.000 individuell erfüllte Kundenwünsche

Mit einem Portfolio von aktuell 85 Flurförderzeug-Baureihen und mehr als 6.000 Ausstattungsvarianten bietet Linde Material Handling ein breites ...  MEHR
10.04.2017

industrie automation Energiesysteme AG

Bestleistung mit Lithium-Ionen-Energiesystem

Seit dem Jahr 2014 haben die Spezialisten für Traktionsladegeräte und Lithium-Ionen-Energiesysteme von industrie automation aus March bei Freiburg ...  MEHR
06.04.2017

MEYER GmbH

Für einen effizienten Warenumschlag

Großflächen- oder Hausgeräteklammern begleiten den Transport der überwiegend “Weißen Ware” von der Herstellung über die gesamte Logistikkette. Neben ...  MEHR
04.04.2017

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Yale bringt Elektrostapler mit Lithium-Ionen-Batterien auf den Markt

Yale Europe Materials Handling wird künftig auch Gegengewichtstapler mit Lithium-Ionen-Batterie für den Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ