flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Ausblick 2009 – Die Ergebnisse der Marktanalyse von flurfoerderzeuge.deArchiv
Ausblick 2009 – Die Ergebnisse der Marktanalyse von flurfoerderzeuge.de
61 % der Umfrageteilnehmer haben für 2009 die Anschaffung eines Flurförderzeugs geplant.
61 % der Umfrageteilnehmer haben für 2009 die Anschaffung eines Flurförderzeugs geplant.
So schlecht sind sie nicht, die Aussichten für die Anschaffung von Flurförderzeugen, wie unsere im letzen Jahr bei den Nutzern durchgeführte jährliche Marktanalyse belegt. Insgesamt 13 Fragen haben wir wieder gestellt. Wie sieht die Planung für 2009 aus - vom Preiskriterium bis hin zur Erwartung an die Ersatzteilverfügbarkeit. Die letzte Umfrage fiel in das bereits von schlechten Konjunkturnachrichten geprägte vierte Quartal des vergangenen Jahres und erstreckte sich auch diesmal wieder über volle 3 Monate. Insgesamt haben sich 1.241 Leser beteiligt, wofür wir uns ganz herzlich bedanken.

Die gestellten Fragen und deren detailliertes Abstimmungsergebnis können Sie durch Anklicken des jeweiligen Links unterhalb der zugehörigen Textpassagen nachlesen.


Immerhin noch 61 % der Teilnehmer haben 2009 die Anschaffung eines Flurförderzeuges im Plan, vergangenes Jahr waren es satte 73 %.

Anschaffungen 2009. Bitte klicken Sie hier!

Die zweite Frage, ob es ein Neu- oder Gebrauchtgerät werden soll: 52 Prozent sprachen sich für die Anschaffung eines Neugerätes aus, 12 Prozent für eine gebrauchte Maschine und 36 Prozent sind sich noch nicht schlüssig, ob neu oder gebraucht. Der Anteil der Unentschlossenen ist im Vergleich zum Vorjahr um rund 11 %gestiegen, die Zahl derer, die sich schon jetzt auf ein Neugerät festlegen, ist um 8 % gesunken.

Neu- oder Gebrauchtgerät. Bitte klicken Sie hier!

Das Staplerfabrikat bzw. der Hersteller ist im Zusammenhang mit der Anschaffung für 71 % sehr wichtig bzw. wichtig, das entspricht einem kleinen Plus von 5 Prozent zum Vorjahr.

Hersteller / Fabrikat wichtig?. Bitte klicken Sie hier!

Ergonomie und Design – hier gibt es eine deutliche Verschiebung zur letzen Umfrage. Verglichen damit sehen die Nutzer diesen Punkt nur noch zu 36 % als eher weniger wichtig an. ( VJ 45 %). Es scheint sich herumgesprochen zu haben, dass dieses Kriterium direkt und indirekt die Leistungsfähigkeit von Mensch und Maschine beeinflusst.

Ergonomie und Design. Bitte klicken Sie hier!

Erstaunlich ist die Beantwortung der Frage nach der Umweltfreundlichkeit ausgefallen. Die Wertigkeit verschiebt sich, wenn auch geringfügig, mit 19 % (VJ 16 %) zu „weniger wichtig“. Fürchtet hier der Betreiber höhere Kosten oder schlechtere Effizienz bei umweltfreundlicheren Geräten?

Umweltfreundlichkeit. Bitte klicken Sie hier!

Wieder einer der wichtigsten Punkte scheint die Frage nach den Betriebskosten pro Stunde mit 79 % „ sehr wichtig“ oder „wichtig“ zu sein. In Zeiten von Kostendruck und -bewusstsein ein Dauerbrenner.

Betriebskosten pro Stunde. Bitte klicken Sie hier!

Die Umschlagsleistung des Gerätes - ganz klar der Trend zu mehr Effizienz. Ein Plus von 12 % in der Priorität. War dieser Punkt im Vorjahr mit 36 % noch eher nachrangig angesiedelt, so ist er es jetzt nur noch mit 23 %.

Umschlagsleistung pro Stunde. Bitte klicken Sie hier!

Frage 8 der Anschaffungspreis. Er steht nach wie vor sehr stark im Vordergrund, allerdings hat sich die Gewichtung von „sehr wichtig“ zu „wichtig“ verlagert. Markant ist außerdem, dass 16 % den Anschaffungspreis bei der aktuellen Umfrage gegenüber 9 Prozent zum Vorjahr als „weniger wichtig“ bewerten.

Anschaffungspreis. Bitte klicken Sie hier!

Im Vorjahr war ein klarer Trend zur Finanzierung durch den Lieferanten/Hersteller gegeben, aktuell hat dieser Punkt ein wenig an Bedeutung verloren. Für 44 % ( VJ 40 %) war dieses Kriterium nicht wichtig. Die Nutzung von Komplettpaketen hingegen scheint dafür interessanter zu werden. War es im Vorjahr noch für 67 % weniger wichtig, sind es dieses Mal nur 62 %.

Finanzierung / Leasing. Bitte klicken Sie hier!
Rental im Komplettpaket. Bitte klicken Sie hier!

Resultat ist, dass die Ersatzteilverfügbarkeit auch nicht mehr ganz so hoch bewertet wird. 23 % ( VJ 9 % ) messen diesem Faktor keine sehr große Bedeutung zu. Die Vermutung liegt nahe, dass sich der Betreiber mehr auf die Leistungsfähigkeit der Geräte des Lieferanten seines Vertrauens verlässt.

Ersatzteilverfügbarkeit. Bitte klicken Sie hier!

Bezüglich des Kundendienstes eines Hersteller bzw. Fabrikates bleiben die Erwartungen praktisch unverändert hoch. Nur 27 % sind bereit, auf dichtes Servicenetz zu verzichten.

Servicenetz. Bitte klicken Sie hier!

Und last but not least: Auf die Frage, ob ein Kunde für einen günstigeren Anschaffungspreis seines Gerätes bereit ist, Abstriche bei Ersatzeilservice und Kundendienstleistung in Kauf zu nehmen, antworteten 62 % mit einem klaren „nein“, das sind nochmal 5 % mehr als im Vorjahr.

Service-Grad. Bitte klicken Sie hier!
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
16.02.2018

efatec GmbH

Clevere Transportlösungen

Auf der LogiMAT in Stuttgart vom 13. bis 15. März 2018 präsentiert efatec den Fachbesuchern auf dem Messestand in Halle 9, Stand C21 einen Auszug ...  MEHR
14.02.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Einfach vernetzen

Toyota Material Handling präsentiert vom 13. bis 15. März 2018 smarte Lösungen zur Vernetzung der Intralogistik auf der LogiMAT 2018 in Halle 10 ...  MEHR
12.02.2018

Linde Material Handling GmbH

Fit für die Intralogistik von morgen

Es sind die vielen kontinuierlichen Innovationsschritte, die den Wandel hin zu digital gesteuerten und vernetzten Prozessen, autonomen Lösungen, ...  MEHR
09.02.2018

ICS International AG, IT-Logistik Systeme

Zukunftsfähige Technologien

Auf der LogiMAT 2018 stellt ICS erstmals das Echtzeit-Transportleitsystem ICS eTLS vor, das die positionsgenaue Transportmittel-Lokalisierung in der ...  MEHR
07.02.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Best in Intralogistics

Gleich viermal wurde Jungheinrich gestern Abend in Hannover mit dem Zertifikat „Best in Intralogistics“ ausgezeichnet....  MEHR
06.02.2018

Mitsubishi Gabelstapler, Niederlassung Deutschland

Präzision und Qualität

Die Firma Müller & Biermann, 1937 mitten im Ruhrpott gegründet, versteht sich auf die Verarbeitung von Metall. Und auf das Erkennen von Zeichen der ...  MEHR
02.02.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Nachhaltig verbesserte Verfügbarkeit und Lebensdauer von Antriebsbatterien

„Nutzen statt Kaufen“ lautet das Motto, das in der Intralogistik immer mehr zum Branchentrend wird. Vor allem für Firmen, die Flurförderzeuge nicht ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Logimat 2018
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ