flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Stöcklin baut was die Physik erlaubt
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++Archiv
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++
+++JUNGHEINRICH+++ Nachfrage nach Flurförderzeugen im Seitwärtstrend. Im 3. Quartal 2009 bestätigt das Unternehmen positive Anzeichen einer Konjunkturwende und meldet eine stabile Seitwärtsbewegung auf niedrigem Niveau. Die schwache Marktverfassung insgesamt war auch weiterhin für die Geschäftsentwicklung des Jungheinrich-Konzerns bestimmend.

Die weltweite Nachfrage nach Flurförderzeugen hat sich im 3. Quartal 2009 im Vergleich zu den Vorquartalen leicht belebt und blieb nach Unternehmensangaben nur um 35 Prozent unter Vorjahresniveau. Dennoch ergab sich kumuliert nach neun Monaten ein Rückgang des Weltmarktvolumens um 45 Prozent. Asien verzeichnete mit minus 32 Prozent den geringsten Rückgang. Hierbei wies China einen Rückgang von 11 Prozent auf. Das Markvolumen in Europa sank um 51 Prozent. Hieran war Osteuropa weiterhin mit einem besonders hohen Nachfrageeinbruch von 77 Prozent, Westeuropa mit 44 Prozent beteiligt. Unverändert schwach entwickelte sich mit minus 44 Prozent der Markt in Nordamerika.

Der wertmäßige Auftragseingang des Jungheinrich-Konzerns, der alle Geschäftsfelder umfasst, verringerte sich im 3. Quartal 2009 um 23 Prozent auf 408 Millionen Euro (Vorjahr: 531 Millionen Euro). Der kumulierte Auftragseingang wies nach neun Monaten einen Rückgang von 26 Prozent auf 1.227 Millionen Euro (Vorjahr: 1.651 Millionen Euro) auf.

Im 3. Quartal 2009 sanken die Umsatzerlöse um 25 Prozent auf 402 Millionen Euro (Vorjahr: 538 Millionen Euro). Nach neun Monaten verzeichnete der Konzern einen Umsatzrückgang um 22 Prozent auf 1.232 Millionen Euro (Vorjahr: 1.576 Millionen Euro). Hieran waren alle Geschäftsfelder beteiligt. Die größte Abnahme entfiel auf das Neugeschäft mit minus 34 Prozent, gefolgt vom Miet- und Gebrauchtgerätegeschäft mit lediglich minus 9 Prozent. Der weniger konjunkturanfällige Kundendienstumsatz profitierte vom stetig steigenden Marktbesatz und sank nur um 5 Prozent. Die Auslandsquote verminderte sich infolge des stärker rückläufigen Auslandsumsatzes auf 72 Prozent (Vorjahr: 74 Prozent).

Die sich abzeichnende Erholung der Weltwirtschaft schlägt sich noch nicht unmittelbar in einer spürbaren Aufwärtsbewegung für die Konjunktur der Flurförderzeugindustrie nieder. Daher erwartet Jungheinrich für das Geschäftsjahr 2009 weiterhin einen weltweiten Nachfragerückgang des Marktvolumens um rund 40 Prozent auf ca. 520 Tausend Fahrzeuge (Vorjahr: 872 Tausend Einheiten). Entsprechend haben sich die Einschätzungen des Unternehmens für das Geschäftsjahr 2009 konkretisiert und liegen für den Auftragseingang bei etwas über 1,6 Milliarden Euro und für den Umsatz bei über 1,65 Milliarden Euro (Vorjahr: jeweils 2,1 Milliarden Euro).


11/2009
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
21.06.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Neues Service-Tool T-Stream

Globale Trends wie E-Commerce und Digitalisierung verändern die Intralogistik rasant. Eine hohe Auslastung ist gefragt. Toyota Material Handling ...  MEHR
18.06.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Optimale Performance bei minimalem Stromverbrauch

In der Produktionslogistik setzt Lebensmittel-Hersteller FELIX Austria seit Jahren immer mehr auf batteriebetriebene Flurförderzeuge. Schritt für ...  MEHR
14.06.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Lithium-Ionen-Großauftrag

Der mexikanische Logistikdienstleister Seglo Logistics, eine Tochter der Wolfsburger Schnellecke Gruppe, hat bei Jungheinrich 19 Schubmaststapler vom ...  MEHR
12.06.2018

Continental Reifen Deutschland GmbH

Conti und Toyota starten Kooperation

Continental und Toyota Material Handling schließen sich nach Unternehmensangaben zusammen: Alle Traigo80 Gabelstapler, die seit dem 01. April 2018 ...  MEHR
08.06.2018

UniCarriers Germany GmbH

Wechsel an der Spitze

Führungswechsel bei der UniCarriers Europe AB mit Hauptsitz im schwedischen Mölnlycke: Als neuer Präsident verantwortet Masashi Takamatsu seit dem 1. ...  MEHR
06.06.2018

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Yale erweitert Schlepperproduktreihe

Yale Europe Materials Handling erweitert seine Schlepperproduktreihe um zwei neue Modelle mit höheren Zuglasten. Der Yale® 3-Rad-Schlepper MT70 und ...  MEHR
05.06.2018

Linde Material Handling GmbH

Innovation zum Ausgleich von Bodenunebenheiten

Die Neuentwicklung des hochreaktiven Assistenzsystems Active Stability Control (ASC) von Linde Material Handling soll Schmalganggeräte künftig ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ