flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Linde
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++Archiv
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++
+++KION Group+++Solide Quartalszahlen. Die KION Group steuert nach einem soliden 3. Quartal nach eigenen Angaben auf ein starkes Gesamtjahr 2016 zu. Vor allem getrieben durch Zuwächse in Europa legte der wertmäßige Auftragseingang zwischen Juli und September im Vergleich zum Vorjahr um 5,8 Prozent auf 1,327 Mrd. Euro zu. Der Auftragsbestand erhöhte sich gegenüber dem Jahresende 2015 um 20,4 Prozent auf 1,041 Mrd. Euro. Der Umsatz stieg um 3,8 Prozent auf 1,283 Mrd. Euro, während der Konzern beim EBIT[1] einen Zuwachs von 4,6 Prozent auf 126,8 Mio. Euro erzielte. Entsprechend verbessert sich die EBIT[1]-Marge zwischen Juli und September auf 9,9 Prozent.

Als Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und verbundenen Dienstleistungen legte die KION Group bei den Bestellungen nach Stückzahlen im 3. Quartal 2016 um 10,3 Prozent zu. Im Kernmarkt Westeuropa registrierte das Unternehmen 12,2 Prozent mehr Bestellungen als im 3. Quartal des Vorjahres. Im weltgrößten Einzelmarkt China wurden indes bei den Marken der KION Group 15,7 Prozent mehr Fahrzeuge geordert als im Vergleichsquartal 2015.
Die Nachfrage nach Flurförderzeugen am Weltmarkt insgesamt stieg zwischen Juli und September verglichen zum Vorjahr um 13,2 Prozent auf rund 287.900 Neufahrzeuge. Westeuropa legte getrieben durch einfache Lagertechnik-Fahrzeuge um 14,0 Prozent zu, während sich der chinesische Markt stabilisierte und deutlich um 22,4 Prozent wuchs. Weltweit setzte sich der Wachstumstrend bei Elektrostaplern und Lagertechnikgeräten in diesem Zeitraum fort, während sich die Bestellungen von Staplern mit Verbrennungsmotor vor allem durch die Nachfrage in China im 3. Quartal belebten, wie es heißt.

Entwicklung im Detail

Der Auftragseingang der KION Group legte im 3. Quartal um 10,3 Prozent auf rund 40.700 Einheiten zu. Im Neunmonats-Zeitraum erzielte das Unternehmen ein Plus von 6,1 Prozent auf rund 129.900 Einheiten. Wertmäßig übertraf der Auftragseingang sowohl im 3. Quartal als auch von Januar bis September das Niveau des Vorjahres: Im dritten Jahresviertel lag der Zuwachs bei 5,8 Prozent auf 1,327 Mrd. Euro, im Neunmonats-Zeitraum legte der wertmäßige Auftragseingang um 6,1 Prozent auf 4,050 Mrd. Euro zu. Dabei wirkten sich im 3. Quartal Währungseffekte in Höhe von 25,9 Mio. Euro und von Januar bis September in Höhe von 82,9 Mio. Euro negativ aus. Der Auftragsbestand betrug zum 30. September 2016 1.041 Mrd. Euro, 20,4 Prozent mehr als Ende 2015.

Der Konzernumsatz verbesserte sich im 3. Quartal um 3,8 Prozent auf 1,283 Mrd. Euro. Der Zuwachs für die ersten drei Quartale des Jahres betrug indes 5,2 Prozent auf 3,848 Mrd. Euro. Im Neufahrzeuggeschäft in diesem Zeitraum gab es bei Elektrostaplern deutliche Zuwächse. Die Umsätze bei Lagertechnikgeräten legten leicht zu, wobei die Steigerungsraten der ersten sechs Monate im 3. Quartal deutlich übertroffen wurden. Negative Währungseffekte wirkten sich im 3. Quartal mit 25,9 Mio. Euro und in den ersten neun Monaten 2016 mit insgesamt 79,3 Mio. Euro aus.

Zum 30. September 2016 betrug die Zahl der Mitarbeiter 24.184, im Vergleich zum Stand Jahresende 2015 ein Plus von 2,9 Prozent.

Vollzug der Dematic-Akquisition nach Plan abgeschlossen

Der Vollzug der Akquisition von Dematic verlief nach Plan und wurde im November nach Unternehmensangaben erfolgreich abgeschlossen. Im Juli hatte eine Kapitalerhöhung zur teilweisen Finanzierung des Kaufs einen Bruttoerlös von rund 459 Mio. Euro erzielt. Dematic ist ein führender internationaler Anbieter hochmoderner integrierter Automatisierungs-Technologie, Software und Dienstleistungen. Das Portfolio an Produkten und Systemen umfasst fahrerlose Transportsysteme, Palettierer, Lagerungs- und Kommissionier-Ausrüstung einschließlich automatisierter Lagersysteme, Sortieranlagen und Fördersysteme, eine führende integrierte Softwareplattform und Automatisierungstechnologien.

Ausblick

Die KION Group bestätigt ihre im Konzernlagebericht 2015 aufgestellte Prognose für das Geschäftsjahr 2016, wobei Effekte aus der geplanten Dematic-Akquisition noch nicht berücksichtigt sind.
Demnach erwartet der Konzern einen Auftragseingang zwischen 5,350 Mrd. Euro und 5,500 Mrd. Euro. Beim Konzernumsatz bewegt sich der Zielwert zwischen 5,200 Mrd. Euro und 5,350 Mrd. Euro.

[1] EBIT/EBITDA bereinigt um KION Akquisitionseffekte sowie Einmal- und Sondereffekte



11/2016
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
16.08.2017

Mitsubishi Gabelstapler, Niederlassung Deutschland

Fair, sozial und solide für Mensch und Umwelt

Manuel Striebel ist Geschäftsführer bei der gleichnamigen Striebel Textil GmbH. Das Unternehmen ist Textilverwerter, Spezialist bei der Unterstützung ...  MEHR
14.08.2017

UniCarriers Germany GmbH

Zuverlässige Produktionsversorgung im Dreischichtbetrieb

Von der kleinen Schraube bis zum großen extrudierten Rohr, von der Europalette bis zum Ladungsträger in Sondergröße: Im Logistikzentrum der ...  MEHR
10.08.2017

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Markenpartnerschaft mit MotoGP TM

Als designierter Staplerlieferant für die MotoGPTM, die FIM MotoGP Weltmeisterschaft, wird Yale 2017 in Zusammenarbeit mit lokalen Händlern für sechs ...  MEHR
08.08.2017

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Jungheinrich und Mitsubishi Caterpillar eröffnen neues Werk in Amerika

Die Jungheinrich Lift Truck Corp. und Mitsubishi Caterpillar Forklift America Inc. (MCFA) haben am 1. August 2017 das erste Werk ihres Joint ...  MEHR
04.08.2017

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

25 Jahre Fronius Deutschland

Die Fronius Deutschland GmbH feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Die Tochtergesellschaft der österreichischen Fronius International GmbH ...  MEHR
01.08.2017

Linde Material Handling GmbH

Neues Expertenteam für Intralogistiklösungen

Am 1. September 2017 tritt Markus Schmermund (49) bei Linde Material Handling die neu geschaffene Position des Vice President Intralogistic Solutions ...  MEHR
27.07.2017

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Einfach intuitiv

Mit den kompakten Leichtgewichten BT Levio LWE130 und BT Staxio HWE100 bietet Toyota eine Alternative zum klassischen Handhubwagen. Die Mitgänger ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ