flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++Archiv
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++
+++ Kurzarbeit bei Staplerherstellern+++ Jungheinrich, Linde-Still-OM (Kion), – um nur einige zu nennen, schicken ihre Beschäftigten in Kurzarbeit.

Jungheinrich plant für das zweite Quartal 2009 Kurzarbeit. 'Betroffen sind die Werke Norderstedt und Moosburg in Bayern mit insgesamt 2200 Mitarbeitern', sagte Unternehmenssprecher Markus Piazza. Beginn und Umfang werde sich nach der Auftragslage richten. 'Im vierten Quartal 2008 ist der Weltmarkt für Flurförderzeuge um 30 Prozent eingebrochen', sagte Piazza. 240 Leiharbeitskräfte wurden bereits abgebaut und Zeitarbeitsverträge nicht verlängert. Vor Einführung der Kurzarbeit werden Arbeitszeitguthaben abgebaut. 'Die Krise wollen wir gemeinsam bewältigen', sagte Piazza. Der Vorstand hat seine Bezüge als Zeichen der Solidarität mit den von Kurzarbeit Betroffenen freiwillig reduziert. 200 leitende Angestellte sollen diesem Beispiel jetzt folgen.

Bei Kion gehen ab Februar in Hamburg 1200 Mitarbeiter am Standort Hamburg ( Still ) in Kurzarbeit, in Aschaffenburg ( Linde ) sind rund 1000 Beschäftigte betroffen. Am Standort Reutlingen sind es mehrere Hundert Mitarbeiter. Ein Konzernsprecher bestätigte die Informationen. Die Kurzarbeit sei zunächst bis Ende März geplant, sagte er. In Hamburg sei man sich mit dem Betriebsrat prinzipiell einig. Die Arbeitnehmervertreter begrüßen den Schritt, da der Konzern keine Stellen streichen will. Im Hamburger Werk seien sogar noch im Dezember befristete Verträge in Festanstellungen umgewandelt worden, sagt der dortige Betriebsrat Kay Pietsch. Der Belegschaft sei klar gewesen, dass man im Gegenzug möglicherweise in Kurzarbeit gehen müsse. Momentan spüre man die Wirtschaftskrise deutlich beim Auftragseingang, sagte Pietsch. Der Betriebsrat rechnet allerdings nicht damit, dass die Wirtschaftskrise den Konzern ähnlich hart trifft wie die Autobranche.
Außertariflich bezahlte Mitarbeiter, leitende Angestellte und Geschäftsführung leisten einen finanziellen Beitrag durch individuellen Gehaltsverzicht.

Quellen: Die Welt, Handelsblatt, Hamburger Abendblatt


02/2009
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
17.10.2017

STILL GmbH

Ausbau von Dienstleistungen

Das Geschäft mit Flurförderzeugen besteht längst nicht mehr nur aus dem Verkauf von Neufahrzeugen. Umfangreiche Dienst- und Serviceleistungen rund um ...  MEHR
12.10.2017

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Erfolgreicher Einstieg

Dank des Kurzzeitmiet-Programms von Yale sind Yale Europe Materials Handling und MotoGP™ Unternehmensangaben zufolge erfolgreich in ihre neue ...  MEHR
10.10.2017

Linde Material Handling GmbH

Weitere Lithium-Ionen-Technik am Start

Bis zum Ende des Jahres plant Linde sein Portfolio an Flurförderzeugen mit Lithium-Ionen-Batterie weiter kräftig aufzustocken. Nach Herstellerangaben ...  MEHR
06.10.2017

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Mehr Energie in jeder Batterie

Energieeffizienz ist im Basler Logistikzentrum der Rhenus Contract Logistics AG oberstes Ziel: Der Standort ist nicht nur nach ISO 14001 ...  MEHR
04.10.2017

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Lithium-Ionen-Großauftrag

Mit mehr als 1.000 Lithium-Ionen-Fahrzeugen hat der Intralogistikkonzern Jungheinrich eigenen Angaben zufolge den größten Auftrag für Flurförderzeuge ...  MEHR
28.09.2017

efatec GmbH

Elektro Schlepper für LKW-Trailer-Handling

LKW-Auflieger und LKW-Anhänger lassen sich gewöhnlich nur mit einem LKW bewegen. Das erschwert das Handling auf begrenztem Raum und ist nur möglich, ...  MEHR
28.09.2017

UniCarriers Germany GmbH

TERGO-Produktfamilie erweitert

Die ergonomische Schubmaststapler-Baureihe TERGO von UniCarriers hat Zuwachs bekommen: Ab sofort ergänzt der TERGO UHD 160 mit Traglasten von 1,6 t ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ