flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Neues Outfit und mehr WirtschaftlichkeitArchiv
Neues Outfit und mehr Wirtschaftlichkeit

Nicht nur ein neues Design, sondern auch eine Vielzahl von Verbesserungen hat Nissan Forklift mit der Aktualisierung seiner TX Serie angekündigt. Die Neuauflage der 48 Volt Elektrostapler wird als kompakte 3- und 4-Rad-Ausführung angeboten, die ersten Auslieferungen sollen im September 2012 erfolgen.

Bei gleichzeitiger Reduzierung des Energieverbrauchs wurden nach Herstellerangaben Leistungswerte und Effizienz der Maschinen verbessert, was der Produktivität zugute kommt. Wie Nissan mitteilt, wird der Betriebszustand der Stapler mittels Steuerung kontinuierlich überwacht, der Fahrer erhält damit Informationen wie zum Beispiel Geschwindigkeit und Batteriestatus per LCD Display. Ein 4-stelliger PIN-Zugriffscode soll unautorisierten Betrieb verhindern und kann mit Leistungsparametereinstellungen kombiniert werden. Die Maschinenleistung lässt sich je nach Anwendung und Erfahrung des Fahrers anpassen.

Einen produktiven, sicheren und kosteneffizienten Staplerbetrieb sollen die AC TECH Steuerungen garantieren. Die Echtzeit-Energieverbrauchsanzeige kann zudem helfen, wirtschaftlicher zu arbeiten und Einsatztzeiten zu verlängern. Mittels optionaler Gewichtsanzeige wird die Last auf den Gabelzinken über das LCD Display ausgewiesen, der Fahrer kann damit das Ladungsgewicht prüfen und eine Überlast verhindern. Eine zusätzliche Messeinheit wird dazu nicht benötigt, das Wiegen der Last sei ohne zusätzlichen Arbeitsschritt möglich.
LCD Display mit On-Board Diagnose
LCD Display mit On-Board Diagnose
Die automatische Mast-Senkrechtstellung für elektrische Fingertipbedienung und mechanische Hydrauliksteuerung soll den Fahrer beim Einfädeln der Gabelzinken in großen Hubhöhen unterstützen. Eine Beschädigung der Ladung kann dadurch leichter vermieden werden und Zeit lässt sich damit auch einsparen. Zur besseren Manövrierfähigkeit in schmalen Arbeitsbereichen wurde vom Hersteller die Geschwindigkeitsansteuerung sensibler eingestellt, auch habe man die Fahreigenschaften stark verbessert. Für die TX3 (3-Rad) und TX4 (4-Rad) Stapler wird optional auch ein seitliches Batteriewechselsystem angeboten.

Der Fahrerplatz ist mit einem neuen Standardfedersitz und ergonomisch gestalteten Funktionen ausgestattet, ein optionaler Komfortsitz ist erhältlich. Die Höhe des Fahrerschutzdaches beträgt serienmäßig 2.110 mm, für höhenbeschränkte Einsatzbereiche können auch niedrigere 1.980 mm geordert werden.

Die Gabelstapler sind mit einer Lenkradsynchronisierung ausstattbar, so dass die Position des Lenkradknaufs vor und nach dem Lenkvorgang dieselbe ist. Der Knauf befindet sich dabei vor und nach jedem Lenkmanöver in 8-Uhr-Stellung, was als ergonomischste Haltung für den Fahrer gilt.

Eine schnelle Fehlersuche und reduzierte Wartungszeiten soll das On-Board Diagnosesystem erlauben. Vom ersten Tag seiner Produktentwicklung fokussiert Nissan Forklift eigenen Angaben zufolge die Wartungsfreundlichkeit, um die Produkt-Lebenskosten (Total Cost of Ownership TCO) zu minimieren. Zuverlässige, fast verschleißfreie AC TECH Komponenten mit verbesserter Abschirmung vor Umwelteinflüssen, wie Wasser, Staub, aggressive Gase und Feuchtigkeit, erhöhen zusätzlich die Einsatzzeit, wie es heißt.

Die neuen Modelle der 48 Volt – Serie beinhalten das Nissan Risk Reduction System (RRS) und entsprechen laut Hersteller der aktuellen europäischen Maschinenrichtlinie 2006/42/EC. Das Mast Lock System unterbricht automatisch die Hydraulikansteuerung, wenn der Fahrer den Sitz verlässt, wodurch ungewollte Mastaktivitäten wie Neigen oder Senken verhindern werden sollen. Die optionale Lenkradsynchronisierung trägt ebenfalls zu mehr Sicherheit bei. Weitere Ausstattungsvarianten und Optionen sind auf Anfrage beim Hersteller erhältlich.

www.nissanforklift.de
Bilder: Nissan
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
16.02.2018

efatec GmbH

Clevere Transportlösungen

Auf der LogiMAT in Stuttgart vom 13. bis 15. März 2018 präsentiert efatec den Fachbesuchern auf dem Messestand in Halle 9, Stand C21 einen Auszug ...  MEHR
14.02.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Einfach vernetzen

Toyota Material Handling präsentiert vom 13. bis 15. März 2018 smarte Lösungen zur Vernetzung der Intralogistik auf der LogiMAT 2018 in Halle 10 ...  MEHR
12.02.2018

Linde Material Handling GmbH

Fit für die Intralogistik von morgen

Es sind die vielen kontinuierlichen Innovationsschritte, die den Wandel hin zu digital gesteuerten und vernetzten Prozessen, autonomen Lösungen, ...  MEHR
09.02.2018

ICS International AG, IT-Logistik Systeme

Zukunftsfähige Technologien

Auf der LogiMAT 2018 stellt ICS erstmals das Echtzeit-Transportleitsystem ICS eTLS vor, das die positionsgenaue Transportmittel-Lokalisierung in der ...  MEHR
07.02.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Best in Intralogistics

Gleich viermal wurde Jungheinrich gestern Abend in Hannover mit dem Zertifikat „Best in Intralogistics“ ausgezeichnet....  MEHR
06.02.2018

Mitsubishi Gabelstapler, Niederlassung Deutschland

Präzision und Qualität

Die Firma Müller & Biermann, 1937 mitten im Ruhrpott gegründet, versteht sich auf die Verarbeitung von Metall. Und auf das Erkennen von Zeichen der ...  MEHR
02.02.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Nachhaltig verbesserte Verfügbarkeit und Lebensdauer von Antriebsbatterien

„Nutzen statt Kaufen“ lautet das Motto, das in der Intralogistik immer mehr zum Branchentrend wird. Vor allem für Firmen, die Flurförderzeuge nicht ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Logimat 2018
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ