flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Dambach Lagersysteme
Zukunftsmusik: Sechs Flurförderzeuge vereint in einemArchiv
Zukunftsmusik: Sechs Flurförderzeuge vereint in einem
Der cubeXX – Zukunft der Intralogistik
Der cubeXX – Zukunft der Intralogistik
Eine Neuentwicklung, die mögliche Antworten auf alle logistischen Herausforderungen der sich ergebenden Megatrends für die Logistik bieten soll, hat STILL als Konzeptfahrzeug auf der CeMAT gezeigt. Mit dem cubeXX will das Unternehmen wieder einen Schritt weiter Richtung Zukunft gehen, nachdem bereits vor 12 Jahren mit einem Concept Car, dem RXX, neue Maßstäbe gesetzt wurden.

Lösung mit System

In einer immer flexibler werdenden Welt der Intralogistik soll der cubeXX Lösungen für viele zukünftige Anforderungen bereithalten. Die maximale Möglichkeit des Ressourcenmanagement wird es sein, Antworten zu liefern, die einen hohen Grad der Automatisierung der Prozesse bei hoher Reaktions- und Wandlungsfähigkeit zulassen.

Zur Bewältigung der steigenden Auftragseingänge in der „OnDemand“-Welt lässt sich das Konzeptfahrzeug im Dualbetrieb betreiben. Im automatisierten Betrieb oder im Stand-by-Modus kann nicht nur die Kabine einfahren, sondern auch die Gabeln beim Nichtgebrauch bündig zum Hubgerüst einklappen. Auf diese Weise im Raumbedarf optimiert, kann die Ladung der Li-Ionen Akkus innerhalb der Regale stattfinden. Der Platzbedarf wird somit stark reduziert.
Das Multitalent „six in one“
Das Multitalent „six in one“
Der cubeXX ist nicht nur relativ klein, er ist auch sehr wendig. Je nachdem, ob er mit oder ohne Ladung fährt, lassen sich die Räder so einschlagen, dass er sich auf der Stelle um 360° drehen kann. Breite Lagergänge und zunehmend teurer werdende Lagerflächen könnten damit unnötig, und eine platzoptimierte Lagerhaltung möglich werden.

Um mit gezieltem Einsatz der Ressourcen den Energieverbrauch weiter zu senken und die Umwelt zu schonen, kann der Gebrauch eines Gegengewichtes überflüssig gemacht werden. Hierzu werden bei Lastaufnahme zwei Laststützen unterhalb der Gabeln ausgefahren. Können diese jedoch nicht genutzt werden, wie z.B. beim Entladen eines LKW, ist optional die Aufnahme eines Gegengewichts möglich.

Der Arbeitsplatz der Zukunft

Dem demografischen Wandel folgend, müssen am Arbeitsplatz der Zukunft vielfältige Anpassungen möglich sein. Anders als im automatisierten Betrieb ist bei bemannter Fahrt die Kabine ausgefahren und bietet dem Fahrer einen kompletten Arbeitsplatz. Durch die ausfahrbare Fahrerschutzkabine wird dem Benutzer bei einer manuellen Bedienung genug Platz für eine Steh-Sitz-Position geboten und darüber hinaus die Möglichkeit, sich für einen Richtungswechsel um 180° zu drehen.

Bei einer bemannten Nutzung des cubeXX wird der jeweilige Fahrer über einen Chip, etwa in der Kleidung, identifiziert. Eine Zugangskontrolle, die automatische Sitzanpassung, ein spezielles Fahrprogramm für Fahranfänger oder eine Sprachauswahl können so realisiert werden. Die intuitive Bedienung der modernsten Kommunikationstechniken zur Verfolgung des Material- und Informationsflusses oder der Navigation im Lager sind mit Hilfe eines Großdisplays laut STILL ein Kinderspiel. Ein ordnungsgemäßer Umgang mit dem Fahrzeug sei damit kontinuierlich sichergestellt.

Multitalent „six in one“

Ein effizientes Lager benötigt viele unterschiedliche Fahrzeuge. Bei der Frage nach den passenden Geräten für spezielle Einsätze soll der cubeXX die Antworten liefern. Durch die Kombination sechs bewährter Fahrzeugarten kann er maximale Flexibilität bieten, getreu dem Motto: „Einer für Alles“.

Durch das Einfahren der Laststützen, die Aufnahme eines Gegengewichtes und den ausfahrbaren Mast, stellt das Gerät laut STILL einen modernen Elektrostapler dar, der überall dort optimal zum Einsatz kommt, wo es auf Umschlagleistung oder Schnelligkeit ankommt.

Zum vollwertigen Doppelstockfahrzeug soll der cubeXX werden, indem er die Gabelzinken ausgeklappt und die Laststützen ausfährt. Durch die zwei Transportebenen lassen sich zwei Paletten zeitgleich übereinander aufnehmen. So sollen kostenintensive Wege bei nicht stapelbarem Ladegut vermieden werden.

Durch eine integrierte Schleppvorrichtung, an der sich Routenzugelemente ankoppeln lassen, wird das Multitalent zum Routenzug. So können durch den zeitgleichen Transport mehrer Ladungsträger Wege im Bereich des schnellen und effizienten Horizontaltransports optimiert werden.

Als Niederhubwagen fungiert der cubeXX durch seine ausfahrbaren Laststützen. Man verwendet ihn dann ausschließlich für den horizontalen Transport, z.B. beim Be- und Entladen von LKW oder der Bereitstellung von Waren an Umschlagsplätzen.

Hochhubwagen werden vor allem für den Kurzstreckentransport gebraucht. Durch die Laststützen soll das Fahrzeug einen sicheren Stand gewährleisten und mittels seines ausfahrbaren Mastes problemlos die Aufgaben eines Hochhubwagens übernehmen.

Zu guter Letzt ist der cubeXX laut Hersteller auch noch für die Aufgaben eines Horizontalkommissionierers geeignet. Die Autoliftfunktion hebt die Ware automatisch auf Arbeitshöhe. Güter sollen sich so effizient und komfortabel kommissionieren lassen. Die Hauptaufgabe eines Kommissionierers - das Zusammenstellen von Einzelpositionen zu einem Auftrag – könne er durch seine Funktionen einwandfrei erfüllen.

Mit der Neuentwicklung will STILL eigenen Angaben zufolge bereits jetzt mögliche Antworten auf Fragen geben, die das Unternehmen als Intralogistik-Anbieter spätestens im Jahr 2020 erwarten.

www.still.de
Bilder: Still
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
23.05.2017

Mitsubishi Gabelstapler, Niederlassung Deutschland

Detlef Wichert neuer Geschäftsführer

Seit dem 1. Mai 2017 ist Detlef Wichert neuer Geschäftsführer der Zweigniederlassung Mitsubishi Gabelstapler und verantwortet von Duisburg aus die ...  MEHR
19.05.2017

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Erweitertes Automatisierungsangebot

Unter dem Namen „Natural Navigation“ hat Toyota Material Handling eine neue Navigationslösung für automatisierte Flurförderzeuge im Programm. Diese ...  MEHR
16.05.2017

CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG

Historische Marke

Für seine Gabelstapler hat Crown seit 1962 über 100 Industriedesignpreise erhalten. Neu hinzugekommen sind GOOD DESIGN TM Awards für die SC 6000 ...  MEHR
12.05.2017

Kaup GmbH & Co. KG

Niederlassung in Australien

Mit der Australia Pty Ltd (ATTOLLO) hat Anbaugerätehersteller KAUP seine zwölfte Auslandsniederlassung gegründet. Das Unternehmen hat seinen ...  MEHR
10.05.2017

Linde Material Handling GmbH

Generationswechsel bei Schnellläufern

Fahrerstand- und Fahrersitzhubwagen, im Fachjargon auch Schnellläufer genannt, sind unentbehrliche Helfer bei internen Streckentransporten, ...  MEHR
08.05.2017

CLARK Europe GmbH

Jubiläumsedition

“One Purpose. One Brand. One Legacy. One Century.“ Unter diesem Motto tritt CLARK als Erfinder des Gabelstaplers im Jahr 2017 auf den Markt. Was ...  MEHR
05.05.2017

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Adam Hall Group erweitert zentrales Logistikzentrum mit Jungheinrich

Die Adam Hall Group bietet eine große Palette von professionellen Audio- und Lichttechnologien sowie Bühnenequipment und Flightcase Hardware. Da das ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ