flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Continental
Neue ProduktgenerationArchiv
Neue Produktgeneration
UniCarriers baut die neue „E1“-Staplergeneration von TCM im spanischen Werk Pamplona.
UniCarriers baut die neue „E1“-Staplergeneration von TCM im spanischen Werk Pamplona.
Vor gut einem Jahr gaben Nissan Forklift und die TCM Corporation ihre „Hochzeit“ bekannt. Unter Federführung der Innovation Network Corporation of Japan gründeten beide Partner ein Gemeinschaftsunternehmen, die UniCarriers Corporation. Ansonsten schien alles beim Alten zu bleiben. Doch die Japaner arbeiten hinter den Kulissen emsig an ihrem Ziel, weltweit eine führende Rolle im Flurförderzeug-Geschäft einzunehmen. Wie es heißt, ist auch die Fertigung gängiger TCM-Modelle aus der japanischen Präfektur Shiga nach Europa verlegt worden.

Der Hersteller hat kürzlich eine völlig neue Produktgeneration vorgestellt, angeboten werden die Maschinen mit dem Kürzel „E1“ von 1,25 bis 3,2 Tonnen Tragfähigkeit. Die Konstrukteure haben sich dabei an den Wünschen der europäischen Kundschaft orientiert – eine Fingertipp-Bedienung steht ebenso zur Verfügung wie ein Komfortsitz und zahlreiche Hubgerüst-Varianten. Daneben ist man seinen eigenen Stärken treu geblieben, die Neuheiten kommen ebenso robust daher wie ihre Vorgänger und bieten Funktionalität ohne Schnickschnack. Die E1-Generation besteht aus vier einzelnen Baureihen, bei denen es sich um Geräte mit Verbrennungsmotor, um Dreirad-Elektrostapler sowie um vierrädrige Flurförderzeuge mit 48-Volt-Batterie und solchen mit 80-Volt-Energiespeicher handelt.
Das Bild zeigt den Treibgasstapler FGE25E1.
Das Bild zeigt den Treibgasstapler FGE25E1.
Die Verbrennerserie FD/FGE15-32E1 ist in sechs Gewichtsklassen zwischen 1,5 und 3,2 Tonnen zu haben, entweder mit Treibgas- oder Dieselantrieb. Der Hersteller argumentiert mit ihrer Ergonomie und Wirtschaftlichkeit. UniCarriers gibt zudem das Versprechen, besonders auf die Umweltverträglichkeit zu achten. Die Gasaggregate beispielsweise sollen mit elektronischer Steuerung und serienmäßigem Dreiwegekatalysator die Emissionen erheblich herunterschrauben. Im Eco-Modus könne sich der Energiehunger um zusätzlich 18 Prozent zügeln lassen.

Die Elektrogabelstapler mit 48-Volt-Herz laufen wahlweise auf drei oder vier Rädern. Die Dreirad-Maschinen FTB13-20E1 bringen es auf 1,25 bis 2 Tonnen Tragkraft, die vierrädrigen Geschwister FB16-20E1 decken eine Bandbreite von 1,6 bis 2 Tonnen ab. Der Kunde kann unter insgesamt zehn verschiedenen Typen wählen. Ein Merkmal ist ihnen allen gemein: die kompakte Bauweise. Das Datenblatt weist für den wuchtigsten Vierrad-Gabelstapler, den FB20E1, eine Arbeitsgangbreite von 3.300 Millimetern aus, der FTB13E1, bescheidet sich mit 2.930 Millimetern. Das Attribut „wartungsfreundlich“ schreibt TCM seit jeher auf seine Fahne, die Option des seitlichen Batteriewechsels passt da ins Bild.

Bleiben noch die 80-Volt-Geräte FHB20-30E1. Sie sind in fünf Versionen erhältlich, ihre Tragfähigkeit liegt zwischen 2 und 3 Tonnen. Die Batteriespannung schlägt sich in den Leistungen direkt nieder. Die Energiebündel erreichen den Angaben zufolge Hubgeschwindigkeiten von bis zu 650 Millimetern/Sekunde und bewegen sich mit maximal 21 Kilometern/Stunde vorwärts. Daneben sollen sie die gleichen Vorteile wie ihre 48-Volt-Kameraden besitzen, dazu zählen unter anderem ein Energierückgewinnungs-System und der Wechselstrombetrieb.

www.tcm.eu
Bilder: TCM Europe/Burger Hub- und Transportmittel
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
22.05.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Ausbau der Ersatzteillogistik in Zentral- und Osteuropa

Kürzere Lieferzeiten und eine höhere Ersatzteilverfügbarkeit – das sind die Vorteile durch den Umzug und die Erweiterung des ...  MEHR
18.05.2018

UniCarriers Germany GmbH

TX 3 stellt sich Härtetest

Im Mai letzten Jahres hat UniCarriers seine Counterbalance-Familie um zehn neue Modelle der TX-Serie ergänzt. Ob die Elektrofahrzeuge wirklich ...  MEHR
15.05.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Betriebskosten sparen beim Batterien laden

Die Flurförderzeug-Flotte des KEP-Dienstleisters TNT im Logistik-Hub Wien ist fast immer im Einsatz. Geladen werden die batteriebetriebenen Stapler ...  MEHR
11.05.2018

Linde Material Handling GmbH

360 Grad-Blick um den Stapler

Gerät ein Fußgänger in den „toten Winkel“ eines Gabelstaplers, wird es gefährlich. Denn sieht der Fahrer die Person zu spät oder gar nicht, kommt es ...  MEHR
08.05.2018

CLARK Europe GmbH

Smart – strong – safe

Die komplett neu entwickelte Generation verbrennungsmotorischer Gegengewichtsstapler war das Highlight von Clark auf dem Messestand der CeMAT 2018. ...  MEHR
03.05.2018

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Erfolgreicher Messeauftritt

Die vernetzte und intelligente Logistik der Zukunft war das zentrale Thema der CeMAT 2018. HOPPECKE zeigte auf der Messe vernetzte Energielösungen ...  MEHR
30.04.2018

STILL GmbH

Innovative Stellschrauben für Sicherheit und Ergonomie

Wie mit dem Einsatz smarter Sicherheits- und Assistenzsysteme das Lasthandling zügiger und sicherer erfolgen und wie der Fahrer dank dieser Systeme ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ