flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
J. Führ
Neue Niederhub-Kommissionierer mit PowerdriveArchiv
Neue Niederhub-Kommissionierer mit Powerdrive
Der 7LOP 25 mit einer Tragfähigkeit von 2500 kg dient der Kommissionierung auf der ersten Ebene
Der 7LOP 25 mit einer Tragfähigkeit von 2500 kg dient der Kommissionierung auf der ersten Ebene
Toyota hat eine neue Niederhub-Kommissionierer Baureihe 7LOP auf den Markt gebracht.
Die neuen Modelle ersetzen die Baureihe LOP. Ein neues Design, eine verbesserte Lenkung sowie ein ergonomischer Deichselkopf zeichnen die Fahrzeuge nach Herstellerangaben aus. Die Baureihe umfasst vier Modelle mit bis zu 2,5 Tonnen Tragfähigkeit.

Das Einsatzprofil für Niederhub-Kommissionierer ist eine Verbindung von Stop-and-Go-Betrieb während des Kommissionierens und langen Fahrstrecken zwischen Lager und Versand. Das Toyota Powerdrive System, eine Kombination aus CAN-BUS-Technik und Nebenschlussfahrmotor gibt den Fahrzeugen die nötige Power. Das System wird über einen Mikroprozessor gesteuert, der die Leistungsmerkmale des Fahrzeugs bestimmt und den Betrieb durch direkte CAN-BUS-Kommunikation mit der Antriebskontrolleinheit überwacht. Das serienmäßige LED-Display im Deichselkopf liefert Informationen über die Batteriekapazität sowie über allgemeine Betriebsinformationen, wie Betriebsstunden und Fehlerhistorie mit alphanumerischer Anzeige. Ein zusätzliches Diagnose- oder Messgerät ist überflüssig. Wartungszeiten werden dadurch minimiert und die Einsatzzeiten erhöht.

Mit Hilfe der CAN-BUS-Technik werden alle Eingangssignale in digitale Datenströme umgewandelt. Anstatt wie früher 16 Kabel im Antriebssystem werden jetzt nur noch vier Kabel benötigt. Verschleißteile wie Fahrtrichtungsschütze, herkömmliche Potentiometer und Schalter entfallen. Die Nebenschlussmotoren bremsen mit Energierückgewinnung: Die Geräte haben hierdurch einen niedrigen Energieverbrauch und sind mit einer Batterieladung länger im Einsatz.
7LOP 10CF mit Tragkraft von 1000 kg für häufiges Kommissionieren in der zweiten Regalebene. Die Plattform kann bis in die gewünschte Höhe hochfahren.
7LOP 10CF mit Tragkraft von 1000 kg für häufiges Kommissionieren in der zweiten Regalebene. Die Plattform kann bis in die gewünschte Höhe hochfahren.
Die neue Toyota Deichsel und Lenkung

Wie alle handgeführten Toyota Lagerhausgeräte sind nun auch die Niederhub-Kommissionierer 7LOP mit einem einheitlichen, ergonomischen Toyota Deichselkopf ausgestattet. Dieser beinhaltet alle Funktionen zum Bedienen, Steuern und Kontrollieren des Fahrzeugs und kann mit beiden Händen bedient werden. Der serienmäßige PIN-Code mit einer 12-stelligen Tastatur erlaubt nur autorisiertem Personal den Zugang zum Gerät. Mit individuellen PIN-Codes können unterschiedliche Leistungsparameter eingeben werden: Es kann beispielsweise für jeden Fahrer bzw. Einsatz – ohne externes Zusatzgerät – ein individuelles Profil programmiert werden. Höchstgeschwindigkeit, Beschleunigung und automatische Geschwindigkeitsbegrenzung sind bequem und schnell einstellbar.

Sicherheit und Ergonomie

Die Geräte wurden für die Kommissionierung am Boden bis zu einer Greifhöhe von 2,7 Meter konzipiert. Eine ergonomische Bauweise stand dabei im Mittelpunkt: Die niedrige Einstiegsstufe beispielsweise soll verhindern, dass der Fahrer beim ständigen Auf- und Absteigen ermüdet. Die Fahrzeuge sind durch die elektrische Lenkung (steer-by-wire) einfach und sicher zu lenken. Diese stellt sich bei Geradeausfahrt automatisch in die Neutralstellung. Für Einsätze, bei denen der Fahrer die Ware fortlaufend entlang eines Regals kommissionieren muss und das Fahrzeug im Mitgängerbetrieb bedient, ist der Lenkwinkel aus Sicherheitsgründen auf 20 Grad beschränkt. Der Bediener kann dabei die in der Deichsel integrierte Mitgängerfunktion benutzen. Der Deichselkopf wird dann seitlich verstellt. Optional befindet sich rechts und links an der Rückenlehne noch ein Mitgängerschalter.

Vier Modellvarianten stehen zur Auswahl

Die Baureihe ist in den Modellen 7LOP 25, 7LOP 12, 7LOP 10CW und 7LOP 10CF erhältlich.
Der 7LOP 25 mit 2500 kg Tragfähigkeit bildet die Basis dieser Produktreihe. Die Kommissionierung in der ersten Regalebene ist Standard. Für die zweite Regalebene sind unterschiedliche Optionen verfügbar: zum einen – als einfachste Variante – eine ausklappbare Stufe, ein Plattformhub oder mittels einer offenen und hebbaren Plattform. Das Chassis in zwei Varianten mit unterschiedlich langen Batterieräumen erhältlich. Für den Mehrschichtbetrieb bietet Toyota optional den seitlichen Batteriewechsel über ein Rollenbett an.

Die Fahrzeuge können den Kundenwünschen entsprechend an individuelle Einsätze angepasst werden. Zahlreiche Optionen werden hierzu angeboten.

Bild 3: 7LOP 12 mit 1.200 kg Tragkraft zur Längsaufnahme von 2 Paletten für das Handling von leichten Gütern in der ersten Ebene

Bild 4: 7LOP 25 im Einsatz

Bilder: Toyota
www.toyotagabelstapler.de
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
21.06.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Neues Service-Tool T-Stream

Globale Trends wie E-Commerce und Digitalisierung verändern die Intralogistik rasant. Eine hohe Auslastung ist gefragt. Toyota Material Handling ...  MEHR
18.06.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Optimale Performance bei minimalem Stromverbrauch

In der Produktionslogistik setzt Lebensmittel-Hersteller FELIX Austria seit Jahren immer mehr auf batteriebetriebene Flurförderzeuge. Schritt für ...  MEHR
14.06.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Lithium-Ionen-Großauftrag

Der mexikanische Logistikdienstleister Seglo Logistics, eine Tochter der Wolfsburger Schnellecke Gruppe, hat bei Jungheinrich 19 Schubmaststapler vom ...  MEHR
12.06.2018

Continental Reifen Deutschland GmbH

Conti und Toyota starten Kooperation

Continental und Toyota Material Handling schließen sich nach Unternehmensangaben zusammen: Alle Traigo80 Gabelstapler, die seit dem 01. April 2018 ...  MEHR
08.06.2018

UniCarriers Germany GmbH

Wechsel an der Spitze

Führungswechsel bei der UniCarriers Europe AB mit Hauptsitz im schwedischen Mölnlycke: Als neuer Präsident verantwortet Masashi Takamatsu seit dem 1. ...  MEHR
06.06.2018

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Yale erweitert Schlepperproduktreihe

Yale Europe Materials Handling erweitert seine Schlepperproduktreihe um zwei neue Modelle mit höheren Zuglasten. Der Yale® 3-Rad-Schlepper MT70 und ...  MEHR
05.06.2018

Linde Material Handling GmbH

Innovation zum Ausgleich von Bodenunebenheiten

Die Neuentwicklung des hochreaktiven Assistenzsystems Active Stability Control (ASC) von Linde Material Handling soll Schmalganggeräte künftig ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ