flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Doosan Inforacore Forklifts
Toyota Brennstoffzellen-StaplerOption auf die Zukunft?Archiv
Toyota Brennstoffzellen-Stapler - Option auf die Zukunft?

Toyota präsentierte erstmals auf der CeMAT 2005 in Hannover – als Konzeptstudie – einen Gabelstapler mit Brennstoffzellen-Hybrid-Technologie (FCHV-F). Toyota ist damit der erste Gabelstaplerhersteller weltweit, der eigenständig diese alternative Antriebstechnik für Gabelstapler entwickelt hat. Dabei kommen Wasserstoff als Treibstoff und Toyota Stacks zum Einsatz, die schon seit Jahren in verschiedenen Toyota Fahrzeugen – Busse, LKW und PKW – in Feldtests im Einsatz sind. Der Brennstoffzellen-Stapler zeigt nicht nur, dass Toyota auch bei Industriefahrzeugen den Umweltschutz großschreibt, sondern erlaubt gleichzeitig einen Blick auf mögliche zukünftige Antriebssysteme für Stapler und Lagertechnik neben der schon im Automobilbereich eingeführten Hybridtechnik.
Seit dem Jahr 2004 hat die Toyota Industries Corporation die neue Technologie zusammen mit der Toyota Motor Corporation entwickelt. Das erklärte Ziel des Toyota Konzerns ist es, gemeinsam die Brennstoffzellen-Technologie als umweltschonende Antriebsalternative weiter zu entwickeln und nicht Kooperationen mit fremden Herstellern einzugehen.

Zum Wohl der Umwelt

Toyota ist bereits seit vielen Jahren aktiv im Umweltschutz tätig. Mit der Toyota Erd-Charta hat das Unternehmen ein langfristiges Programm ins Leben gerufen, das zur Reduzierung der globalen Erwärmung und zum Umweltschutz beitragen soll. Toyota entwickelt weltweit im Rahmen dieses Programms umweltschonende Produkte und Herstellungsverfahren.

Neue Wege beschreiten

Wann die Bennstoffzellentechnologie offiziell auf den Markt kommt, ist heute noch nicht absehbar, aber wenn sie Einzug gehalten hat, wird sie sich auf derzeitige Antriebstechniken bei Gabelstaplern bahnbrechend auswirken: Der Ausstoß von umweltschädlichen Emissionen lässt sich deutlich reduzieren. Mit Wasserstoff als primärem Treibstoff und Sauerstoff aus der Umwelt wird in der Brennstoffzelle – ohne Verbrennungsmotor und ohne jegliche schädliche Emissionen – Strom erzeugt. Als Abfallprodukt entsteht lediglich reines Wasser. Diese Technologie ist wesentlich umweltfreundlicher als Verbrennungsmotoren. Die Brennstoffzellentechnologie ist gleichermaßen eine Alternative zu Elektrostaplern, denn statt des langwierigen Ladens der Batterie oder eines Batteriewechsels im Mehrschichtbetrieb wird hier lediglich der Tank neu befüllt. Das dauert nicht länger als bei jedem PKW. Besonders im Mehrschichtbetrieb werden die Folgekosten durch den Wegfall einer Austauschbatterie wesentlich reduziert. Ebenso wird bei der Brennstoffzellentechnologie eine gleich bleibende Leistung abgegeben, im Gegensatz zu Batterien, die sich im Laufe des Betriebs entladen und aufwendige Software benötigen, um diesen Effekt auszugleichen.
Toyota ist der erste Gabelstaplerhersteller weltweit, der eigenständig die Brennstoffzellen-Hybrid-Technologie für Gabelstapler entwickelt hat.
Toyota ist der erste Gabelstaplerhersteller weltweit, der eigenständig die Brennstoffzellen-Hybrid-Technologie für Gabelstapler entwickelt hat.
Der Kunde profitiert

Für den Kunden bietet diese Technik enorme Vorteile. Es werden keine schädlichen Emissionen freigesetzt, d. h. der Brennstoffzellenstapler ist für den Innen- und Außeneinsatz gleichermaßen geeignet. Die Leistungsfähigkeit im Gegensatz zu Elektro- bzw. verbrennungsmotorischen Staplern ist höher und die Betriebs- und Instandhaltungs-kosten können durch diese Technik reduziert werden.

Toyota ist Wegbereiter innovativer Technologien

Toyota blickt auf eine fast 50-jährige Geschichte in der Herstellung von Gabelstaplern zurück. Technologien, wie das weltweit einzigartige System für Aktive Stabilität (SAS) und die AC² Drehstromtechnik sowie Ergonomiekonzepte, wie das OTC-Fahrerpaket (= Operator Total Care) belegen Toyotas Innovationskraft. Geschöpft wird diese Kraft aus einem Konzern, der Synergieeffekte effektiv nutzt und vereint nach Lösungen sucht. Deshalb hat die Toyota Industries Corporation ihre Erfahrung im Staplerbau mit dem führenden Hersteller von Brennstoffzellen im Automobilbau, der Toyota Motor Corporation, kombiniert, um kostengünstig einen Hochleistungsstapler mit Brennstoffzellen-Hybrid-Technologie (FCHV-F) zu entwickeln. Das Ergebnis präsentierte Toyota nun auf der CeMAT 2005 in Hannover.

Vorteile der Technik auf einen Blick:

Ein elektrochemischer Doppelschicht-Kondensator oder in Fachkreisen auch Superkondensator sorgt für eine optimale Leistung der Brennstoffzelle.

Zusätzlich wird der wirtschaftliche Betrieb durch den Einsatz der regenerativen Energie, die beim Bremsen erzeugt wird, erhöht.

Mehrere kleine Brennstoffzellen ergeben eine Hochleistungszelle, den so genannten „Toyota FC Stack“.

Die Rahmenkonstruktion, in die alle Baugruppen der Brennstoffzelle eingebaut sind (wie zum Beispiel Brennstoffzellen Stacks und Hochdruckwasserstoff-Tanks), kann durch eine normale Gabelstaplerbatterie ersetzt werden.

www.toyotagabelstapler.de
Bilder: Toyota
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
17.10.2017

STILL GmbH

Ausbau von Dienstleistungen

Das Geschäft mit Flurförderzeugen besteht längst nicht mehr nur aus dem Verkauf von Neufahrzeugen. Umfangreiche Dienst- und Serviceleistungen rund um ...  MEHR
12.10.2017

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Erfolgreicher Einstieg

Dank des Kurzzeitmiet-Programms von Yale sind Yale Europe Materials Handling und MotoGP™ Unternehmensangaben zufolge erfolgreich in ihre neue ...  MEHR
10.10.2017

Linde Material Handling GmbH

Weitere Lithium-Ionen-Technik am Start

Bis zum Ende des Jahres plant Linde sein Portfolio an Flurförderzeugen mit Lithium-Ionen-Batterie weiter kräftig aufzustocken. Nach Herstellerangaben ...  MEHR
06.10.2017

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Mehr Energie in jeder Batterie

Energieeffizienz ist im Basler Logistikzentrum der Rhenus Contract Logistics AG oberstes Ziel: Der Standort ist nicht nur nach ISO 14001 ...  MEHR
04.10.2017

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Lithium-Ionen-Großauftrag

Mit mehr als 1.000 Lithium-Ionen-Fahrzeugen hat der Intralogistikkonzern Jungheinrich eigenen Angaben zufolge den größten Auftrag für Flurförderzeuge ...  MEHR
28.09.2017

efatec GmbH

Elektro Schlepper für LKW-Trailer-Handling

LKW-Auflieger und LKW-Anhänger lassen sich gewöhnlich nur mit einem LKW bewegen. Das erschwert das Handling auf begrenztem Raum und ist nur möglich, ...  MEHR
28.09.2017

UniCarriers Germany GmbH

TERGO-Produktfamilie erweitert

Die ergonomische Schubmaststapler-Baureihe TERGO von UniCarriers hat Zuwachs bekommen: Ab sofort ergänzt der TERGO UHD 160 mit Traglasten von 1,6 t ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ