flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
VDMA: Forschungsprojekt „CO2-freies Logistikzentrum“ gestartetArchiv
VDMA: Forschungsprojekt „CO2-freies Logistikzentrum“ gestartet
Ein softwaregestütztes Planungstool, mit dem sich energieeffiziente Logistikzentren konzipieren lassen – das ist das Ziel des kürzlich gestarteten Forschungsprojekts „CO2-freies Logistikzentrum“ am Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik der Technischen Universität München.

Das von der Forschungsgemeinschaft Intralogistik/Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL) e.V. betreute Projekt wurde Ende August 2012 im Rahmen einer Mitgliederversammlung vorgestellt. Im Mittelpunkt steht die Untersuchung aller am energetischen Gesamtverbrauch beteiligten Komponenten in einem Logistikzentrum, um ein Optimum zwischen der eingesetzten Fördertechnik, energieeffizienter Bauweise und Gebäudetechnik sowie CO2-neutraler Energiebereitstellung zu finden.

Aktuell laufen in der IFL insgesamt acht Forschungsprojekte, weitere sind geplant: Bei fünf von der AiF (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V.) bereits positiv begutachteten Konzepten wird derzeit über die Bewilligung der Fördermittel entschieden. „Alle fünf haben sehr gute Bewertungen von den AiF-Gutachtern erhalten, sodass wir im Hinblick auf die Förderung sehr zuversichtlich sind“, erklärt Armin Weih, stellvertretender Geschäftsführer des VDMA-Fachverbands Fördertechnik und Logistiksysteme. Zusätzlich befinden sich zehn neue Forschungsvorhaben entweder bereits im Gutachterverfahren der AiF oder in der Antragserstellung.

Peter Dibbern, Jungheinrich AG, zum Beiratsvorsitzenden gewählt

Darüber hinaus haben den Angaben zufolge die Verantwortlichen der IFL auf ihrer Mitgliederversammlung die Weichen für die Zukunft der IFL gestellt. Peter Dibbern (Jungheinrich AG) wurde für die nächsten drei Jahre als Vorstandsmitglied bestätigt und zum Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirats gewählt. Er hatte dieses Amt nach Ausscheiden von Dr. Ludger Frerichs (STILL GmbH) bereits kommissarisch übernommen. Neben personellen und organisatorischen Entscheidungen zogen die Mitglieder auch eine Zwischenbilanz für die Forschungsgemeinschaft.

Seit der Gründung 2005 wurden bereits 18 Forschungsprojekte erfolgreich auf den Weg gebracht und realisiert. Wie es heißt, brachte in diesem Zeitraum die IFL eine Gesamtsumme von knapp 4,8 Mio. Euro an Fördermitteln auf. Nachdem in den ersten Jahren ausschließlich Projekte mit Eigenmitteln der IFL realisiert wurden, kamen 2007 über die Mitgliedschaft in der AiF auch zahlreiche öffentlich geförderte Forschungsprojekte hinzu.

www.vdma.org
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
24.05.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Neuer Elektro-Schwerlaststapler Toyota Traigo80

Der neue Traigo80 mit 6 bis 8 Tonnen Tragkraft ist für besonders schwere Einsätze geeignet und zeichnet sich durch Leistung, Wendigkeit und Effizienz ...  MEHR
22.05.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Ausbau der Ersatzteillogistik in Zentral- und Osteuropa

Kürzere Lieferzeiten und eine höhere Ersatzteilverfügbarkeit – das sind die Vorteile durch den Umzug und die Erweiterung des ...  MEHR
18.05.2018

UniCarriers Germany GmbH

TX 3 stellt sich Härtetest

Im Mai letzten Jahres hat UniCarriers seine Counterbalance-Familie um zehn neue Modelle der TX-Serie ergänzt. Ob die Elektrofahrzeuge wirklich ...  MEHR
15.05.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Betriebskosten sparen beim Batterien laden

Die Flurförderzeug-Flotte des KEP-Dienstleisters TNT im Logistik-Hub Wien ist fast immer im Einsatz. Geladen werden die batteriebetriebenen Stapler ...  MEHR
11.05.2018

Linde Material Handling GmbH

360 Grad-Blick um den Stapler

Gerät ein Fußgänger in den „toten Winkel“ eines Gabelstaplers, wird es gefährlich. Denn sieht der Fahrer die Person zu spät oder gar nicht, kommt es ...  MEHR
08.05.2018

CLARK Europe GmbH

Smart – strong – safe

Die komplett neu entwickelte Generation verbrennungsmotorischer Gegengewichtsstapler war das Highlight von Clark auf dem Messestand der CeMAT 2018. ...  MEHR
03.05.2018

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Erfolgreicher Messeauftritt

Die vernetzte und intelligente Logistik der Zukunft war das zentrale Thema der CeMAT 2018. HOPPECKE zeigte auf der Messe vernetzte Energielösungen ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ